Präventivhaft für Aktivist:innen, erster afrikanischer Klimagipfel, fossile Subventionen

Präventivhaft für Aktivist:innen, erster afrikanischer Klimagipfel, fossile Subventionen

Löst die Welt die Klima-Schuldenkrise?
19 Minuten

Beschreibung

vor 9 Monaten
Diesmal mit Katharina Schipkowski und Susanne Schwarz. Die
Autobranche trifft sich in München zu ihrer Automesse IAA - und die
Klimabewegung zum Protest. Derweil sitzen aber zahlreiche
Aktivist:innen in Präventivhaft. Das heißt: Sie werden
festgehalten, ohne eine Straftat begangen zu haben, teilweise
wochenlang. In Kenia hat der erste Afrikanische Klimagipfel
stattgefunden. Großes Thema: Wie geht man damit um, dass viele arme
Länder unter anderem durch hohe Schulden und
Zahlungsverpflichtungen kaum Geld für Klimaschutz und -anpassung
haben? Deutschland und Kenia haben als ersten Schritt einen Tausch
vereinbart: Schulden gegen Naturschutz. Deutschland fördert immer
noch stark fossile Energie mit öffentlichem Geld. Das entspricht
leider dem weltweiten Trend. Global sind die klimaschädlichen
Subventionen im vergangenen Jahr sogar auf Rekordhöhe gestiegen. --
Das klima update° wird jede Woche von Spender*innen unterstützt.
Wenn auch du dazu beitragen willst, geht das HIER
https://www.verein-klimawissen.de/spenden. Wir danken hier und
jetzt - aber auch noch mal namentlich im Podcast (natürlich nur,
wenn ihr zustimmt).

Kommentare (0)

Lade Inhalte...
15
15
:
: