Daily Dueck BlogCast Archiv

DD 383: Der Dreiklang der Wertschwätzung zu einem unkonkreten Wahlprogramm
9 Minuten
Gunter Dueck, www.omnisophie.com Da die altgediente Bundeskanzlerin nicht mehr antritt, muss jede neue Regierung ein Programm haben. Die frühere Regierung konnte beneidenswert authentisch beteuern, sie werde weitermachen, wo sie aufgehört hatte. Dami...
DD 382: Exo-Stupide Institutionen
4 Stunden 29 Minuten
DD 378: Bewunderungsbefehl vom Chef
Wir nennen sie Vorbilder, Idole oder Helden – Menschen, die wir bewundern und nachstrebenswert finden. Leader, sagt man, sind nichts ohne Follower. Leader erwecken Kräfte und Energien in den Menschen, die ihnen folgen. Sie folgen ihnen gerne, weil si...
DD 377: Bildungsvorbilder für Eltern, Lehrer, Professoren und Kinder
6 Stunden 1 Minute
So, wie Menschen Vorbilder brauchen, so, wie Komponisten sich an schon existierender Musik bilden oder angehende Schachspieler an Meisterturnieren, so könnten sich Verantwortliche und Lehrende, die für die Bildung arbeiten, an bedeutenden Vorbildern...
DD 376: Ich will es Mikro-Mord nennen
3 Stunden 34 Minuten
Wenn sich jemand im Verkehr als Raser hervortut, gefährdet er andere. Das ist bedenklich bis krass gefährlich. Die Gerichte verurteilen die besonders irren Hochgeschwindigkeitsfahrten mit Todesfolge vereinzelt als Mordtat, also als absichtliche Tötun...
DD 375: Bungee im Netz
5 Stunden 52 Minuten
Es gibt einen zynischen Dilbert-Cartoon – der ist schon über 25 Jahre alt. Es geht darin um den Bungee Boss, der am Gummiseil in die Abteilung springt, blitzschnell eine Neuorganisation anordnet – und, bevor er etwas davon erklären kann, schon selbst...
DD 374: Permanent-Trend Vorsorgeunfähigkeit
6 Stunden 51 Minuten
Vorsorge ist ein Kümmern um Probleme von morgen. Wir alle werden zum Beispiel dereinst alt und können nicht mehr für uns selbst sorgen. Wir sollten also altersgesichert sein, von der Familie gepflegt werden können und schon einmal in jungen Jahren g...
DD 373: Megatrend Digital First
7 Stunden 15 Minuten
Früher versuchte man Probleme zuerst oder ausschließlich analog zu lösen, zum Beispiel mit der Hilfe realer Menschen. Wenn das überhaupt nicht gelang, konnte man es im Internet versuchen. Das war kompliziert und nur für den Notfall geeignet.
DD 372: Realitioten oder Kassandra wird ignoriert
4 Stunden 3 Minuten
Der Regen fällt, der November beginnt – in den USA hat die tägliche Neuinfektionsrate die Marke von 100.000 durchbrochen. Ich bin etwas geknickt, auch weil jemand bei Twitter angemerkt hat, dass ich einen Beruf daraus gemacht hätte, irgendwelche Unt...
DD 370: Der gute Ausgang heiligt die Entscheidung
6 Stunden 56 Minuten
Die Qualität einer Entscheidung und die Reputation des Entscheiders im Nachhinein daran zu beurteilen, ob sie zum Guten oder Schlechten geführt hat, ist dumm. In dieser Zeit müssen viele Entscheidungen getroffen werden: Wie vermeiden wir eine zu groß...
DD 370: Fluch und Segen des Home Office
5 Stunden 38 Minuten
Die Pandemie erzwingt heute, dass viele Menschen im Home Office arbeiten. Sie erleben nun, wie die Arbeit daheim von der Hand geht. Ich selbst kenne dieses Dasein schon seit vielleicht 20 Jahren. Es gefiel mir von Anfang an gut.
DD 369: Kopfschütteln über Tesla’s Börsenwert
6 Stunden 36 Minuten
Sie mögen sich noch erinnern, dass Sie über den Hype um Amazon, Apple, Google, Zalando etc. den Kopf geschüttelt haben.
15
15
:
: