Festgeklebt! - Der Podcast der Letzten Generation

Festgeklebt! - Der Podcast der Letzten Generation

Episoden

6.3 "Geht doch mal arbeiten!"
40 Minuten
Über Ressentiments, Arbeit, Hunger und die Farbe Orange. Lina und Raúl besprechen die Arbeitslast hinter den Protesten, die Presseschau wirft einen Blick zum Hungerstreik der Organisation Hungern bis Ihr ehrlich seid und Kim von der Kerngruppe erzähl...
6.2. Wendepunkte im Leben und in der Bewegung
60 Minuten
und eine Frage an die Kerngruppe
6.1 Liebe und Beziehungen im Widerstand
51 Minuten
Lina und Raúl sprechen über Liebe und Beziehungen im Aktivismus und geben einen Überblick über das Geschehen rund um die LG in den letzten Wochen. Imke von der Kerngruppe beantwortet die erste Frage aus dem Kreis der Zuhörer*innen: Wie schafft ihr es...
6.0 Marc-Uwe Kling, Cornelia Funke und die GLS Bank
1 Stunde 8 Minuten
außerdem sprechen wir lange darüber, wo wir den Mut hernehmen und wie es für uns ist, Menschen zu sehen, die noch nicht im Widerstand sind und verabschieden Raphael Thelen aus dem Podcast
5.7 Sonderfolge von den Ungehorsamen Versammlungen
22 Minuten
Regensburg, Stuttgart, München, Bremen, Karlsruhe, Rügen und Freiburg in der Konferenz

Über diesen Podcast

Wir von der Letzten Generation fordern von der Bundesregierung eine angemessene Reaktion auf die Klimakatastrophe. Als erste Schritte müssen wir von den Fossilen (Gas, Kohle und Erdöl) weg, brauchen sofort ein Tempolimit und einen kostenlosen Nahverkehr. Dafür stellen wir uns immer wieder dem Alltag und dem fossilen Weiter-So in Deutschland in den Weg. Daher blockieren wir auf Autobahnen, Bundesstraßen, Ministerien, stören Sportveranstaltungen und informieren in Vorträgen. Doch warum ist diese Form von zivilem Widerstand eigentlich notwendig? Wie kann er funktionieren? Wie gehen wir mit Repressionen des Staates um? Und wie können Menschen in den zivilen Ungehorsam einsteigen? In diesem Podcast findest Du Antworten auf verschiedene Fragen der Strategie und Theorie; Berichte von Bürger:innen, die mit uns auf die Straße gehen und Gründe, warum wir zivilen Widerstand leisten. Es ist klar: wir werden 1,5 Grad überschreiten, es gibt kein CO2-Budget mehr. Wir sind die letzte Generation, die den Klimakollaps und die drohenden Hungerkatastrophen noch aufhalten kann. Wir sind bereit, alles zu geben. Fragen und Anregungen: podcast@letztegeneration.org -- Foto: Marlene Charlotte Limburg

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

JanRau
Berlin
15
15
:
: