Meine Stadt und Ich - Konstanzer Senioren erzählen

Meine Stadt und Ich - Konstanzer Senioren erzählen

Der podcast zum Buch

Episoden

Folge 4: Auf dem Wochenmarkt sein Glück gemacht
9 Minuten
In der vierten Folge der Reihe liest Manuela Ziegler aus der Erzählung „Auf dem Wochenmarkt sein Glück gemacht“ von Ajit Reineking. Vom Brandenburgischen Cottbus aus war Reineking 1960 aus der ehemaligen DDR geflüchtet, hatte den Gärtnerberuf e...
Folge 3: Kleine, abgeschlossene Lieblingsbuchten
7 Minuten
Im dritten Podcast der Reihe liest Manuela Ziegler aus der Erzählung „Kleine, abgeschlossene Lieblingsbuchten“ von Elfriede Reimer. Und gleich wird deutlich: Es geht um eine selbstbewusste junge Frau. Es kam für Elfriede Reimer während des Zw...
Folge 2: Harte Lehrjahre bei der Firma Herosé
6 Minuten
Im zweiten Podcast der Reihe liest Manuela Ziegler die Erzählung von Walter Schelle mit dem Titel „Harte Lehrjahre bei der Firma Herosé“. Der gebürtige Konstanzer verbindet mit der Stadt vor allem eines: seine Arbeit als Seidenweber. Einem Beru...
Folge 1: Eine deutsche Flucht endet bei der Dura-Strumpffabrik
7 Minuten
Im ersten Podcast der Reihe liest Manuela Ziegler nun die Erzählung von Erika Förster mit dem Titel: „Eine deutsche Flucht endet bei der Dura-Strumpffabrik“.  Ihre Flucht begann in ihrem Heimatort Oberlungwitz in Sachsen, ein Zentrum der Stru...

Über diesen Podcast

Konstanzer Senioren schrieben und erzählten während des Corona-Lockdowns 2020 über ihre Beziehung zur Stadt. Die Journalistin Manuela Ziegler hat die Texte als Buch herausgegeben, illustriert wurde es von der Künstlerin Stefanie Seltner. Im Podcast sind ausgewählte Erzählungen zu hören.

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten