RAUS! Mikro-, Makro- und ganz normale Abenteuer

RAUS! Mikro-, Makro- und ganz normale Abenteuer

Episoden

Punsch in Süderlügum, statt Camping auf Amrum - #12Monate, 12 Nächte - Nacht #5
14 Minuten
Ich wollte nur für eine Nacht nach Amrum. Gelandet bin ich in Süderlügum. Süder- was? -lügum. Heißt wirklich so. Beim Aussprechen des putzigen Ortsnamens muss man die Lippen so sehr spitzen, dass man sich ein bisschen fühlt, als würde man einen...
Sechs Wochen Lappland: Ich bin dann mal... RAUS!
5 Minuten
Am Montag geht es los: Rein in den Zug und ab nach Schwedisch-Lappland. Dann haben wir sechs Wochen Zeit! Sechs Wochen! Zum Wandern, Abhängen, Mücken ärgern, Träumen und über die schweren Rucksäcke fluchen. Eine Rückfahrkarte haben wir noch n...
Zwischen Industrieromatik und Strandfeeling - #12Monate12Nächte - Nacht #4
10 Minuten
Für meine vierte von zwölf Draußen-Nächten in diesem Jahr breche ich erst spätnachmittags auf, fahre eine halbe Stunde mit der S-Bahn und bin schon nach einer kurzen Radtour am Ziel. Zwischen Wedel und Glückstadt verbergen sich an der Elbe roma...
Warum ich keine Campingplätze mag - #12Monate12Nächte - Nacht #3
16 Minuten
Eigentlich wollte ich es mir diesmal ganz einfach machen und auf einem Trekkingplatz der Stiftung Naturschutz in Nordfriesland übernachten. Aber dann stieß ich plötzlich auf diesen wundervollen Platz direkt an der Eider... Außerdem: Warum ich...
Andrea sucht den Kauz - #12Monate12Nächte - Nacht #2
25 Minuten
Stundenlang laufe ich an einem Februarabend durch einen immer dunkler werdenden Wald, um eine ganz kleine Eule zu suchen. Mein Ziel: Sie endlich einmal rufen zu hören und dann im Vogelbestimmungsbuch an der Stelle ein Kreuz machen zu können, wo...

Über diesen Podcast

Texte übers Draußen-Sein. Zu Fuß, mit dem Rad, mit dem Seekajak, auf Skiern oder Schlittschuhen. Meist nehme ich von Norddeutschland aus Zug, Bus oder Fähre weiter nach Skandinavien, wo man überall sein Zelt aufschlagen darf. Das Ziel: So viel Zeit wie möglich in der Natur zu verbringen und dabei meinen CO2 Fußabdruck so gering wie möglich zu halten. Schön. Langsam. Reisen. Mehr auf meinem politischen Outdoor-Blog andreasieversblog.wordpress.com

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten