Tagtraum

Tagtraum

Tagtraum. Seit seinen frühsten Tagen setzt sich der Mensch mit seiner Angst auseinander. Die Geschichte der Erzählungen der Angst reicht Jahrtausende zurück. Bis heute ist das Interesse des Menschen an seinen dunklen Gefühlen, der Furcht, des Horrors.....

Episoden

Ep. 15: Heimkehr
vor 4 Monaten
12 Stunden 15 Minuten
Die Grundlage unseres Bewusstseins sind Erinnerungen. Wir denken auf Basis von Erinnerungen, nehmen war, was um uns herum passiert und schätzen ab, wie wir auf das Äußere reagieren. Und dennoch enttäuschen uns Erinnerungen in ihrer Zuverlässigkeit. E...
Ep. 014: Eismond
vor 10 Monaten
19 Stunden 56 Minuten
Die Einsamkeit vermag den Menschen an den Rand des Wahnsinns zu bringen. Wir sind so sehr auf den Kontakt zu anderen Menschen angewiesen, dass wir in große Unruhe verfallen, sind wir längere Zeit auf uns alleine gestellt. Wir verfluchen die Umstände,...
Ep. 013: Kinderwünsche
17 Stunden 28 Minuten
Unsere heutige Welt suggeriert, ein sicherer Ort zu sein. Wir sind nicht mehr davon bedroht, eines morgens vor unserer Haustür einem Mammut gegenüber zu stehen. Die meisten Menschen der westlichen Welt müssen sich keine Gedanken darüber machen, Nahru...
Ep. 012: Memento
20 Stunden 13 Minuten
Starre Blicke haften an einem. Ihre Herkunft ist ungewiss, und doch ist das Gefühl ihrer auf der eigenen Haut unbestreitbar. Sie fliegen zu einem rüber, haften dann und verziehen sich nicht mehr. Und man schaut sich um, sieht niemanden, ist sich alle...
Ep. 011: Zugzwang
10 Stunden 37 Minuten
Eine Vielzahl von Ereignissen, sowohl in der Gegenwart als auch in der Vergangenheit, bezeugen, wie die Macht über andere auf Menschen eine beinah magische Wirkung entfaltet. Wir sind fasziniert von der Fähigkeit entscheiden zu können, unsere Umwelt...

Über diesen Podcast

Tagtraum. Seit seinen frühsten Tagen setzt sich der Mensch mit seiner Angst auseinander. Die Geschichte der Erzählungen der Angst reicht Jahrtausende zurück. Bis heute ist das Interesse des Menschen an seinen dunklen Gefühlen, der Furcht, des Horrors nicht versiegt. Denn Erzählungen der Angst bieten uns die Möglichkeit, uns mit unserer eigenen Furcht auseinanderzusetzen. Sie halten uns einen Spiegel vor, indem wie die eigenen Ängste reflektieren können. Sie lassen uns dem Tod, dem Dunklen näherkommen, ohne es selbst erleiden zu müssen. Sie verschaffen einem so angstgesteuerten Wesen wie dem Menschen die Chance, sich selbst besser kennenzulernen und das Leben vor dem Hintergrund seiner Abgründe nur noch mehr zu schätzen. Eben dies ist der Gedanke dieses Podcastes. Mit mir gemeinsam gehst du auf eine Reise durch die dunklen Sphären des menschlichen Bewusstseins, erkundest die alltäglichen Ängste unser aller. Wir gemeinsam werden versuchen, uns den Zentren der menschlichen Angst zu nähern. Wir werden entdecken, verfolgen und erschaudern und letztendlich doch bei uns selbst enden. Oder mit den Worten von Hermann Hesse: „Man hat nur Angst, wenn man mit sich selbst nicht einig ist“.

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten