331 Millionen Stunden Podcasts

Spotifys Podcast-Daten geleakt

25. August 2021, 00:12 Uhr , aktualisiert: 10:10 Uhr
Bild: Spotify
Spotifys Podcast-Daten geleakt

Interne Informationen von Spotify sind an die Öffentlichkeit gelangt. Die Daten geben einen Gesamtüberblick zu Spotifys Podcast-Abrufen. Der 230 Millionen Dollar-Kauf Gimlet kommt dabei nur besonders gut weg.

Im September 2020 sollen 331,8 Millionen Stunden Podcasts auf Spotify abgespielt worden sein. So legen es die durchgesickerten Daten nahe, auf die der Business Insider sich in einem Artikel beruft. Im Vergleich: YouTube soll rund eine Milliarde Abspielstunden haben, allerdings pro Tag.

Podcasten? Echt einfach!

Veröffentliche Deinen ersten Podcast in weniger als 10 Minuten.

Werde Podcaster mit unserer Online-Plattform für Podcast-Hosting und mehr: Mit innovativen Werkzeugen und Statistiken für das Veröffentlichen Deiner Podcasts auf iTunes, Spotify, Google, Deezer, podcast.de, allen Podcast-Portalen, Podcast-Diensten und Apps.

Welche Infos wurden bei Spotify geleakt?

In erster Linie geht es um Abrufdaten, die Podcast-Nutzung auf Spotify abzeichnen. So sollen 18,7% der anfangs erwähnten 331,8 Millionen Abspielstunden auf Spotify-Produktionen zurückgehen. Der amerikanische Podcaster Joe Rogan, der im September 2020 von YouTube zu Spotify wechselte, soll alleine für 14,9 Millionen Abspielstunden verzeichnet haben.

Die nun öffentlichen Daten dürften in der Podcast- und Werbewelt mit großer Neugierde betrachtet werden, da Spotify regulär nur ausgewählte Daten preisgibt. Besonders heikel ist auch die Information, dass Spotifys 230 Millionen Dollar-Investition Gimlet nur für 0,4% der Abspielstunden gesorgt haben soll.