20,9 Millionen Podcast-Hörer in Deutschland

Spannende Podcast-Daten im Online-Audio-Monitor 2021

02. September 2021, 00:12 Uhr , aktualisiert: 07. September 2021, 13:01 Uhr
Bild: Pexels / podcast.de
Spannende Podcast-Daten im Online-Audio-Monitor 2021

Die Podcast-Branche horcht auf. Mit dem Online-Audio-Monitor 2021 erscheint eine weitere deutsche Studie, die das Phänomen Podcast in Zahlen fasst. Die Frage sei erlaubt: Wie sehr boomt es dieses Jahr?

Podcasten? Echt einfach!

Veröffentliche Deinen ersten Podcast in weniger als 10 Minuten.

Werde Podcaster mit unserer Online-Plattform für Podcast-Hosting und mehr: Mit innovativen Werkzeugen und Statistiken für das Veröffentlichen Deiner Podcasts auf iTunes, Spotify, Google, Deezer, podcast.de, allen Podcast-Portalen, Podcast-Diensten und Apps.

Der Podcast-Boom ist in aller Munde und auch der Online-Audio-Monitor 2021 spricht diesbezüglich eine deutliche Sprache. Um satte 3,6 Millionen Hörer soll der deutsche Podcast-Markt im vergangenen Jahr gewachsen sein. Mittlerweile hören demnach 20,9 Millionen Menschen in Deutschland Podcasts, 2018 war es nicht mal die Hälfte.

Podcasts sind weiterhin ein junges Medium, doch auch bei älteren Nutzern gewinnen sie an Belebtheit. In allen Altersgruppen und bei Geschlechtern legten sie deutlich zu. Nutzer über 50 Jahren wuchsen mit 34 Prozent dabei proportional am stärksten.

Bildquelle: OAM2021Bildquelle Graph: OAM2021

Überraschung: Google und Spotify gleich auf

Die Befragungsergebnisse zu den genutzten Plattformen dürften einige Beobachter überraschen. Hier sollen Spotify und Google nahezu gleich auf liegen.* Amazon erreichte den dritten Platz. Während Spotify vor allem bei jüngeren Nutzern beliebt ist, gewinnen bei älteren Nutzern insbesondere die Audiotheken, Websites und Apps einzelner Radiosender.

Eine Lektion, die Podcast-Produzenten aus dem OAM21 ziehen könnten lautet: Nutze Soziale Medien und fordere deine Hörer auf deinen Podcast zu empfehlen. 44 Prozent der Befragten gaben nämlich an durch soziale Medien auf ihre Podcasts aufmerksam geworden zu sein. Immerhin 41 Prozent erhalten Podcast-Empfehlungen von Freunden oder Kollegen. Ein weiterer Slot an dem Produzenten ihre Podcasts bewerben und verbreiten können ist in anderen Podcasts. Nur 25 Prozent der Befragten wurden hier bislang auf Shows aufmerksam.

Was steckt hinter dem Online-Audio-Monitor

Der Online Audio Monitor 2021 wurde als repräsentative Telefonbefragung durchgeführt. Die Erhebung erfolgte für die Bayerische Landeszentrale für neue Medien (BLM), die Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb), die Medienanstalt für Baden-Württemberg (LFK), die Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen, der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW), VAUNET - Verband Privater Medien und die Radio Marketing Service (RMS).

Die Studie umfasst neben Podcasts viele weitere Aspekte zu Radio, Inhalten, Themen und Audio allgemein. Hier geht's zur Studie.

Online Audio Monitor Studie Ergebnisse 2021


*Korrektur: In einer früheren Version des Artikels haben wir erklärt, YouTube liege nicht in den Top 5 der Podcast-Plattformen. Tatsächlich fasst die Studie allerdings die Dienste Google Podcasts und YouTube zusammen. So kommt der hohe Nutzungsanteil von Google zustande. Der Fehler wurde korrigiert.