Twitter-Nutzer diskutieren

Sind hohe Frauenstimmen nervig?

02. August 2022

Manche Menschen fühlen sich von hohen Frauenstimmen genervt. Sollten Frauen deshalb tiefer sprechen oder sich vielmehr selbst treu bleiben? Schauspielerin Jane Lynch trat diese Debatte auf Twitter los.

Bild: Pexels
Sind hohe Frauenstimmen nervig?

Das Thema ist heikel und lässt die Gemüter hochkochen. Sind hohe Frauenstimmen wirklich nervig? Die Schauspielerin Jane Lynch äußerte sich vor wenigen Tagen diesbezüglich und löste so unter erhitzten Twitter-Nutzern eine lebendige Debatte aus.

"Wenn ihr podcastet, erwägt doch mal eure Stimme ein kleines Stück tiefer zu pitchen. Frauenstimmen können leicht im nervigen Bereich landen, wenn sie zu hoch sind."
Twitter: Jane Lynch

Lynch beendete ihren Ratschlag mit den Worten: "Wenn ihr jetzt denkt, das wäre sexistisch, dann weiß ich nicht, was ich mit euch machen soll."

Die Schauspielerin Jane Lynch gibt Frauen Stimmtipps
Bild: Twitter Screenshot: @janemarielynch

Teile der Twitter-Community stimmten ihr zu und erkannten an, dass herausragende Stimmen viel Training benötigen.

Auch ein Musikproduzent ergriff die Gelegenheit und meldete sich zu Wort. Er verwies auf ein Plug-In, das er in der Produktion nutze, um Stimmen besser klingen zu lassen. Nachbearbeitung sei ganz normal, "Hollywood benutzt das auch", erklärte er.

Andere Nutzer sahen das anders, sie kritisierten Lynch für Sexismus und Misogynie. Ihrer Meinung nach sollten Frauen sich nicht verstellen, denn eine lebendige Podcast-Szene lebe von vielfältigen Stimmen.

Auf PodMov Daily berichtete in seinem Newsletter über die Debatte und urteilte, man solle Lynchs Tipp keineswegs Folge leisten.


Folge unserem News-Podcast: per RSS | auf podcast.de | auf Spotify | auf iTunes | auf Google
Folge unseren News: per RSS | auf Google News