Polarisierung

Rogan hat keinen Bock auf Trump

07. Juli 2022

Musk, Sanders, Tyson - Wer Rang und Namen hat, war schon in Joe Rogans Podcast zu Gast. Donald Trump ist dort allerdings nicht erwünscht. So begründet Rogan seine Ablehnung.

Bild: Pexels
Rogan hat keinen Bock auf Trump

Joe Rogan ist einer der meistgehörten Podcaster der Erde. Viele Menschen würden sich die Finger danach lecken, als Gast in seine Show The Joe Rogan Experience eingeladen zu werden. Rogan hingegen scheint sich genau auszusuchen, wen es in seine Show einlädt - und wen nicht.

Donald Trump soll beispielsweise einer derjenigen gewesen sein, die sich wiederholt als Podcast-Gast anboten. Deadline berichtet, Rogan habe die Anfrage aber jeweils abgelehnt: "Ich habe jedes Mal 'Nein' gesagt." Als Begründung für seine Entscheidung erklärt der weltbekannte Podcaster: "Ich will ihm nicht behilflich sein. [...] Er ist eine existenzielle Bedrohung für die Demokratie selbst."

The Joe Rogan Experience

Joe Rogan's Weekly Podcast

Rogan war in der Vergangenheit heftiger Kritik ausgesetzt, weil in seinem Podcast streitbare Aussagen zur Corona-Pandemie getätigt wurden. Kritiker sehen ihn als politisch eher konservativ, seine klare Ablehnung gegen Donald Trump dürfte daher viele Beobachter überraschen.


Folge unserem News-Podcast: per RSS | auf podcast.de | auf Spotify | auf iTunes | auf Google
Folge unseren News: per RSS | auf Google News