Produktion

PantaSounds will Podcast-Markt prägen

01. Dezember 2021, 00:12 Uhr , aktualisiert: 02. Dezember 2021, 16:04 Uhr
Bild: Constantin Mirbach
PantaSounds will Podcast-Markt prägen

Pantaflix schickt seine Tochterfirma an den Markt. PantaSounds soll aufwendige Unterhaltungs-Podcasts produzieren. Der neue Geschäftsführer ist kein unbekannter.

Der deutsche Podcast-Markt darf einen neuen Wettbewerber begrüßen. PantaSounds geht an den Start, um die hiesige Hörerschaft mit hochwertigen Audio-Produktionen zu versorgen. Das Unternehmen ist eine Tochter der Pantaflix AG, die parallel dazu auch Pantaleon Films, Pantaflix Technologies und Creative Cosmos 15 umfasst.

Podcasten? Echt einfach!

Veröffentliche Deinen ersten Podcast in weniger als 10 Minuten.

Werde Podcaster mit unserer Online-Plattform für Podcast-Hosting und mehr: Mit innovativen Werkzeugen und Statistiken für das Veröffentlichen Deiner Podcasts auf iTunes, Spotify, Google, Deezer, podcast.de, allen Podcast-Portalen, Podcast-Diensten und Apps.

PantaSounds soll in erster Linie auf Unterhaltungs-Podcasts zielen. Pantaflix verweist auf Vorerfahrungen durch Produktionen wie MAKEL oder AFFÄRE Deutschland. Diese Podcasts entstanden ihrer Zeit im Umfeld der ProSiebenSat.1 Group und wurden auf der bereits wieder eingestellten Audio-Plattform FYEO veröffentlicht.

ProSiebenSat.1-Umfeld prägt PantaSounds

Auch der neue Geschäftsführer von PantaSounds stammt aus diesem Umfeld. Tristan Lehmann tritt seinen Job ab 1. Januar 2022 an, zuvor verantwortete er die FYEOs Eigenproduktionen und war für den Streaming-Dienst maxdome tätigt.

„Der Audiomarkt boomt und das Unterhaltungssegment ist dabei einer der größten Wachstumstreiber. Wir wollen mit PantaSounds die gesamte Klaviatur des modernen Audio-Entertainments bedienen – vom kurzweiligen Talk mit starken Voices bis zu aufwendigen Storytelling-Formaten. Dabei werden wir uns auf Podcasts fokussieren, denken das Thema Audio aber gesamthaft. Unser Ziel ist es, eines der führenden deutschen Produktionshäuser für auditives Entertainment zu werden.“
Tristan Lehmann


Folge unserem News-Podcast: per RSS | auf podcast.de | auf Spotify | auf iTunes | auf Google
Folge unseren News: per RSS | auf Google News