Neue Social Audio-Funktionen - Facebook greift an

21. April 2021, 00:12 Uhr , aktualisiert: 23. April 2021, 16:04 Uhr
Bild: Facebook
Neue Social Audio-Funktionen - Facebook greift an

In den vergangenen Monaten war häufig davon die Rede, dass Facebook seine Präsenz am Audio-Markt ausbauen könnte. Nun gibt es offizielle Informationen zu den geplanten Social Audio-Funktionen. Spannend ist: Facebook kann bald auch Podcasts.

Facebook hat sich zum Ziel gesetzt Menschen auf der gesamten Welt miteinander zu vernetzen. Bislang zielten die Bemühungen dabei vorwiegend auf Text, Bilder und Videos. Audio spielte nur eine untergeordnete Rolle, beispielsweise als Sprachnachricht im Messenger zum Beispiel.

Der Podcast-Boom und der Erfolg der Social Audio-App Clubhouse haben Facebook offenbar zu einer Kurskorrektur veranlasst. Audio soll 2021 eine große Rolle spielen, zahlreiche neue Features unterstreichen das. Facebook soll, neben allem, was es bislang schon bietet, zukünftig nämlich auch Tonstudio, Audio-Begegnungsort, und Podcast-App sein.

Facebooks Social Audio-Funktion - Live Audio Rooms

Ähnlich wie auf Clubhouse sollen Nutzer sich auf Facebook in Audio-Chaträumen treffen können. Live Audio Rooms sollen sie heißen. Während Clubhouse seinen Dienst bislang noch ausschließlich für Apple-Geräte anbietet, sollen Facebooks Social Audio-Funktionen auf allen Geräten laufen, die auch die Facebook-App unterstützen.

Sowie kleine Audio-Stücke, sogenannte Soundbites, als auch ganze Podcasts sollen künftig auf Facebook zur Verfügung stehen. Nutzer mussten bislang die Facebook-App verlassen oder minimieren, um Podcasts hören zu können. Sowie die Aufzeichnung als auch das Abspielen sollen aber fortan direkt auf Facebook möglich sein. Hörer sollen indes gleich mit den Podcastern in Kontakt treten können. Auch eine Monetarisierungs-Funktion ist im Aufbau.

Die Funktionen sollen nun schrittweise ausgerollt werden, und stehen planmäßig ab Sommer für alle Nutzer bereit.