Neil Young vs. Joe Rogan

Youngs Musik verschwindet von Spotify

27. Januar 2022 , aktualisiert: 28. Januar 2022
Bild: Instagram: joerogan
Youngs Musik verschwindet von Spotify

Spotify sollte entweder Joe Rogans Podcast oder Neil Youngs Musik entfernen. Nun ist die Entscheidung gefallen - zugunsten des Podcasters. Was war passiert?

Joe Rogan führt den wohl erfolgreichsten Interview-Podcast der Welt. In knapp 1.800 Episoden interviewt der Komiker, MMA-Kommentator und Podcaster Gäste aus jedem denkbaren Gesellschaftsbereich. Sein Podcast The Joe Rogan Experience liegt seit einigen Jahren exklusiv bei dem Streamingdienstleister Spotify.

Podcasten? Echt einfach!

Veröffentliche Deinen ersten Podcast in weniger als 10 Minuten.

Werde Podcaster mit unserer Online-Plattform für Podcast-Hosting und mehr: Mit innovativen Werkzeugen und Statistiken für das Veröffentlichen Deiner Podcasts auf iTunes, Spotify, Google, Deezer, podcast.de, allen Podcast-Portalen, Podcast-Diensten und Apps.

Beobachter machen Rogan Vorwürfe für seine Äußerungen zur COVID-Pandemie. Der Podcaster hatte unter anderem erklärt, er verstehe die Skepsis der Bevölkerung gegenüber den neuen COVID-Impfstoffen. Zudem hatte der 54-jährige Podcaster Gäste, die sich kritisch zu COVID-Maßnahmen äußerten. Er selbst erklärte, er sei kein Gegner von Corona-Impfungen.

Neil Young und Ärzte wenden sich an Spotify

Ein Zusammenschluss von Ärzten schrieb dennoch einen offenen Brief an Spotify und forderte die Plattform dazu auf, potenziell gefährliche Äußerungen nicht unkommentiert zu lassen. Auch der Musiker Neil Young zog nun seine Konsequenzen aus den Vorkommnissen.

Vor wenigen Tagen veröffentlichte er einen Brief auf seiner Homepage, in dem er ein Ultimatum stellte. Entweder Joe Rogans Podcast oder seine Musik solle von Spotify entfernt werden. Der 76-jährige Kanadier begründete diesen Schritt damit, dass er nicht auf einer Plattform präsent sein wolle, die, so seine Ansicht, Fehlinformation verbreite.

Spotify kommt Youngs Forderung nach

Der Rockmusiker Young hatte von Spotify gefordert, dass es seine Musik von seiner Plattform entfernen möge. Der Streamingdienstleister kommt dieser Aufforderung nun nach. The Joe Rogan Experience bleibt, während Youngs Musik aus Spotifys Katalog verschwindet.


Folge unserem News-Podcast: per RSS | auf podcast.de | auf Spotify | auf iTunes | auf Google
Folge unseren News: per RSS | auf Google News