Neuer Podcast

Kurt Krömer spricht über 'Feelings'

02. November 2022 , aktualisiert: 17. November 2022

Kurt Krömer podcastet mit 'Feelings' für Amazon Music. Nicht nur das Konzept überrascht. Das könnten Spotify und Co. von dem Podcast lernen...

Bild: Amazon/Wondery
Kurt Krömer spricht über 'Feelings'

Über Gefühle zu sprechen, liegt im Trend. Und Podcasts eignen sich dafür besonders gut. Das dachte man sich wohl auch im Hause Amazon und setzte eine neue Podcast-Produktion mit dem Satiriker Kurt Krömer an.

'Kurt Krömer - Feelings' Podcast

Der Podcast Kurt Krömer - Feelings verspricht bereits vor seinem Start einige Überraschungen. Da wären einerseits das Format der Show: Krömer sitzt mit verbundenen Augen im Studio und ahnt nicht, wer sein Podcast-Gast sein wird. Seine Gäste können sich auf die Episoden vorbereiten, er hingegen ist völlig ahnungslos. Im Trailer äußert der Moderator bereits die Befürchtung, dass er sich eine dreiviertel Stunde mit einer "Arschgeige durchquälen" müssen könnte. Fans dürfen sich wohl auf unterhaltsame Gespräche freuen. Wer Kurt Krömers Show Chez Krömer im RBB verfolgt, weiß, das Repertoire des Moderators reicht von charmant bis grob.

Nicht ganz exklusiv

Auch der Sendemodus ist bemerkenswert. Feelings ist eine Produktion für Amazon Music, dort soll der Podcast ab dem 17. November erscheinen. Während Unternehmen wie Spotify oder Podimo ihre hauseigenen Produktionen exklusiv im eigenen Universum bereitstellen, pflegt Amazon Music offenbar einen anderen Kurs.

Kunden von Amazons Aboservice Prime erhalten den Podcast unmittelbar nach Veröffentlichung und werbefrei. Doch Feelings soll auch auf anderen Plattformen erscheinen. Menschen ohne kostenpflichtiges Abo können den Podcast in einer Version mit Werbung und mit einer Woche Verzögerung auf der Podcast-Plattform ihrer Wahl abrufen. Die angekündigten Bonus-Episoden bleiben ihnen dort jedoch vorenthalten.

Kurt Krömer - Feelings


Folge unserem News-Podcast: per RSS | auf podcast.de | auf Spotify | auf iTunes | auf Google
Folge unseren News: per RSS | auf Google News