Buzzsprout Ads

Dein Podcast in einem anderen Podcast

07. Juni 2022

Podcast-Hörer lieben Podcasts. Deswegen ist es schlau, dort die eigene Show zu promoten. Buzzsprout bietet nun eine Plattform dafür.

Bild: Buzzsprout
Dein Podcast in einem anderen Podcast

Der amerikanische Hosting-Dienst Buzzsprout kündigt eine Funktion an, die Podcasts das Wachstum erleichtern soll. Wie Podnews meldet, stellt das Unternehmen die Werbeplattform Buzzsprout Ads bereit. Sie soll Werbetreibenden und Podcastern ermöglichen, Clips in Drittpodcasts zu schalten.

Auf eigene Podcasts aufmerksam machen

So entsteht ein Kanal für Werbetreibende, die auf die Hörerschaft bereits bestehender Buzzsprout-Podcasts zielen. Werbetreibende können einerseits Unternehmen oder Organisationen sein, andererseits aber auch Podcaster, die ihre eigenen Shows promoten möchten.

Podcaster erstellen beispielsweise Werbeclips, in denen sie ihre Shows vorstellen. Die Plattform spielt diese vorproduzierten Clips dann in dritten Podcasts aus. Buzzsprout Ads soll dabei das Nutzungsverhalten berücksichtigen, sodass Werbebotschaft und bespielter Podcast möglichst ähnliche Zielgruppen treffen. Der Dienst hostet laut Bericht rund 114.000 aktive Podcasts hosten. Wie viele von ihnen an der Werbevermarktung teilnehmen, ist jedoch nicht genau beschrieben. Ebenfalls ist unklar, wie groß das deutschsprachige Inventar des Dienstes ist.

Werbeeinspielungen beginnen preislich ab 100 US-Dollar für 5.000 Downloads, das entspricht einem Preis von 20 Dollar pro 1000 Kontakte. Sie sollen als Midrolls, also nicht vor oder nach, sondern ausschließlich innerhalb der Episoden eingeblendet werden.


Folge unserem News-Podcast: per RSS | auf podcast.de | auf Spotify | auf iTunes | auf Google
Folge unseren News: per RSS | auf Google News