Aus der Ferne noch skurriler

"Day X"-Podcast über Rechtsextremismus und den Fall Franco A.

21. Juli 2021, 00:12 Uhr , aktualisiert: 22. Juli 2021, 10:10 Uhr
Bild: Screenshot: New York Times
"Day X"-Podcast über Rechtsextremismus und den Fall Franco A.

Rechtsextremisten in Deutschland rüsten sich für den Tag X. Die New York Times widmet dem Problem einen sechsteiligen Podcast. Im Mittelpunkt steht der Fall des Franco A.

In erster Linie geht es auf podcast.de um deutsche Podcasts. "Day X" von der News York Times fällt da eigentlich durch das Raster, denn es ist eine Produktion für den englischsprachigen Markt. Der sechsteilige Podcast ist dennoch hörenswert, denn die beschriebenen Vorfälle wirken aus der Außenperspektive noch grotesker als ohnehin schon.

New York Times Podcast zu rechtem Terror in Deutschland

Für die New York Times beschäftigt Katrin Bennhold sich mit der erstarkenden extremen Rechten in Deutschland. Sie übersetzt ihre deutschen Gespräche in verständliches Englisch. Gesprächspartner im Podcast sind unter anderem die von Rechtsextremisten bedrohte Claudia Roth, der deutsche Verfassungsschutz und auch Franco A. selbst.

Franco A. ist der terrorverdächtige Bundeswehroffizier, der sich 2016 als syrischer Flüchtling ausgab. Ihm wird vorgeworfen, seine zweite Identität für terroristische Ziele genutzt haben zu wollen. Sein doppeltes Spiel flog auf, als er am Wiener Flughafen eine scharfe Waffe aus einem Versteck holte.

Schattenarmeen und rechte Netzwerke

Der Podcast "Day X" zeichnet rechtsextremen Terror in Deutschland nach. Die Anschläge von Halle und Hanau, sowie der Mord an Walter Lübcke führen Bennhold zu der Frage, ob es in Deutschland eine Schattenarmee geben könnte. Zahlreiche Indizien deutschen auf rechte Netzwerke innerhalb der Behörden hin. Aus einer amerikanischen Perspektive wirken die rechtsextremen Vorfälle, die Deutschland immer wieder erschüttern, noch unfassbarer.

Screenshot des Day X Players

Der Podcast "Day X" der New York Times ist auch auf podcast.de abrufbar.