Pennies: Going in Raw

Betrogen diese Finanz-Podcaster ihre Hörer?

15. Dezember 2022 , aktualisiert: 13. Januar 2023

Hat der angeblich größte Börsen-Podcast der Welt seine Fans betrogen? Die amerikanischen Behörden scheinen davon auszugehen. Was bislang über den Fall bekannt ist.

Bild: YouTube - @DanandHugh
Betrogen diese Finanz-Podcaster ihre Hörer?

Vielen Internetnutzern dürften sie bekannt sein: selbstbewusst und schneidig auftretende Pseudo-Finanzdienstleister, die das große Geld versprechen. Sie posten Videos mit Champagnerflaschen und behaupten, mit ihrer Methode könne angeblich jeder reich werden. Häufig verstecken sich hinter ihren Versprechungen Schneeballsysteme oder andere dubiose Praktiken. Leider ist nicht immer so leicht zu erkennen, wer zu diesen Betrügern gehört.

Starten Sie jetzt mit Ihrem eigenen Podcast!

Testen Sie uns kostenlos und unverbindlich für 30 Tage.

Podcast-Hosting von Podcast Plattform: www.podcaster.de

#EinfachPodcasten #WerdePodcaster

Zwei Podcaster und Sechs Influencer prellen ihre Fans

Wie Heise Online berichtet, scheint in den Vereinigten Staaten von Amerika aktuell ein besonders großer Betrugsfall ans Licht zu kommen. Verwickelt darin seien angeblich zwei große Finanz-Podcaster sowie sechs Finanz-Influencer. Laut Bericht wird ihnen unter anderem Betrug und Preismanipulation vorgeworfen.

Der fragliche Podcast heißt Pennies: Going in Raw, geführt wird er von Mitchel Hennessey und Daniel Knight. Die beiden und sechs ihrer Kollegen sind offenbar bereits angeklagt. Ihr Podcast lief über das amerikanische Medienunternehmen iHeartMedia, das zuletzt selbst bereits durch gekaufte Podcast-Downloads negativ aufgefallen war. Der Podcast scheint bereits offline genommen worden zu sein, zahlreiche Links zur Show funktionieren nicht mehr.

Auf YouTube sind die Episoden aktuell noch verfügbar (15. Dezember, 11:55 Uhr). Die Kommentare unter den Videos sowie auf Twitter zeugen von großer Häme und Schadenfreude.

Bild: Screenshot YouTube - @DanandHugh

Wie gingen die angeblichen Betrugs-Podcaster vor?

Die Masche der Podcaster und Influencer soll simpel gewesen sein. Sie sollen günstige Aktien gekauft und diese ihren Fans empfohlen haben. Wenn, so der Vorwurf, genügend ihrer hunderttausenden Follower ihrer Empfehlung nachkamen, profitierten die Stars von den steigenden Kursen, indem sie ihre eigenen Aktien heimlich wieder verkauften.

Sollte sich dieser Vorwurf bewahrheiten, stahlen die Podcaster das Geld praktisch von ihren Fans. In einem Mitschnitt soll Dan Knight sich wie folgt geäußert haben: "Gefasst werden? Wir nehmen scheiß Trotteln ihr Geld ab..."

Pennies: Going in Raw behauptet, der größten Börsen-Podcast der Welt gewesen zu sein. Als angeblichen Beleg dafür twitterte Knight 2021 einen Screenshot von Apple Podcasts, der den Podcast auf Platz 1 der Charts zeigte. Ob das für den Titel des weltgrößten Börsen-Podcasts reicht, ist fraglich.

Podcast erstellen Ebook

Kostenloses E-Book

Podcast erstellen - Anleitungen zur Planung und Umsetzung

Produziere Deinen eigenen Podcast mit fundiertem Hintergrundwissen und praxisorientierten Tipps. Einsteiger:innen werden Schritt für Schritt an die wichtigsten Grundlagen herangeführt.

Lade hier unser kostenloses E-Book herunter.


Folge unserem News-Podcast NAPS: auf podcast.de | per RSS | auf Spotify | auf Apple Podcasts | auf Google
Folge unseren News: per RSS | auf Google News | auf Newsadoo