Konsolidierung

Amazon und Spotify werfen ein Auge auf Audioboom

14. Februar 2022
Bild: AudioBoom
Amazon und Spotify werfen ein Auge auf Audioboom

Wird AudioBoom bald gelb oder grün? Angeblich sollen Amazon und Spotify Kaufinteresse hegen. Liegt bald der gesamte Podcast-Markt in nur wenigen Händen?

Einem Medienbericht zufolge sollen die beiden Konzerne Amazon und Spotify ein Auge auf AudioBoom geworfen haben. Die Konsolidierung des Audio-Marktes könnte durch eine Übernahme weiter voranschreiten.

Podcasten? Echt einfach!

Veröffentliche Deinen ersten Podcast in weniger als 10 Minuten.

Werde Podcaster mit unserer Online-Plattform für Podcast-Hosting und mehr: Mit innovativen Werkzeugen und Statistiken für das Veröffentlichen Deiner Podcasts auf iTunes, Spotify, Google, Deezer, podcast.de, allen Podcast-Portalen, Podcast-Diensten und Apps.

Beide Konzerne, Amazon und Spotify kauften in den vergangen Jahren bereits zahlreiche Wettbewerber, um die eigene Marktposition zu stärken. Amazon erwarb unter anderem ART19 und Wondery, Spotify kaufte indes Unternehmen wie Gimlet und Anchor.

Das aktuelle Objekt der Begierde, AudioBoom, ist ein britisches Audio-Unternehmen mit einem Marktwert von rund 330 Millionen Euro. Das Unternehmen bietet Hosting, Veröffentlichung, Distribution und Monetarisierung von Podcasts. AudioBoom erreicht aktuell monatlich rund 32 Millionen Nutzer und generiert dabei 116 Millionen Abrufe.

Bislang liegen weder von Amazon, noch von Spotify oder AudioBoom Stellungnahmen zu den möglichen Übernahmeplänen vor.


Folge unserem News-Podcast: per RSS | auf podcast.de | auf Spotify | auf iTunes | auf Google
Folge unseren News: per RSS | auf Google News