Alternativer Medienpreis - nachhaltig.kritisch gewinnen in Kategorie Zukunft

22. Mai 2021, 00:12 Uhr , aktualisiert: 26. Mai 2021, 12:12 Uhr
Bild: nachhaltig.kritisch
Alternativer Medienpreis - nachhaltig.kritisch gewinnen in Kategorie Zukunft

Qualität hat ihren Preis - den Alternativen Medienpreis. nachhaltig.kritisch holen den Sieg in der Kategorie Zukunft und unterstreichen so die Relevanz guten, nachhaltigen Journalismus.

Bereits zum 22. Mal verlieht die Journalistenakademie den beliebten Medienpreis. Dozenten und Mitarbeiter der Journalistenakademie sichteten die rund 200 Einsendungen und nominierten die Besten unter ihnen. Den relevantesten Beitrag in der Kategorie Zukunft stellte nachhaltig.kritisch.


Das onlinejournalisitsche Projekt nachhaltig.kritisch entstand ursprünglich im Masterstudiengang MultiMedia&Autorschaft an der MLU Halle-Wittenberg. Gemeinsam recherchieren Robin Jüngling und Ann-Sophie Henne Nachhaltigkeitsthemen, Annika Le Large illustriert sie.

nachhaltig.kritisch als Podlabel-Podcast

Was als Instagramkanal bereits über 26.000 Follower begeisterte, ist mittlerweile auch hörbar. Durch ihre sorgfältigen Recherchen und ansprechenden Aufbereitungen konnten nachhaltig.kritisch sich ein Signing beim Podlabel aus Berlin sichern. Seit Anfang 2021 führen sie ihren Podcast, der ebenfalls nachhaltig.kritisch heißt.

Guter Journalismus hat seinen Preis

Robin, Annsi, Annika erklären podcast.de gegenüber: „Wir sind total happy über den Preis, weil er Wertschätzung für unsere Arbeit bedeutet. In der Kategorie Zukunft waren echt starke Mitbewerber und tolle Projekte nominiert, und wir freuen uns riesig dass die Entscheidung auf uns gefallen ist.“

„Wir kämpfen seit knapp einem Jahr mit der Finanzierung des Projekts."

Der Moment der Freude gehört den jungen Journalisten, jedoch nicht ganz ohne einen Wehmutstropfen. Denn guter Journalismus ist kann nicht für immer kostenlos bleiben. „Wir kämpfen seit knapp einem Jahr mit der Finanzierung des Projekts. Zwar erhalten wir Unterstützung aus unserer tollen Community, aber das reicht leider noch lange nicht, um unsere Arbeit für nachhaltig.kritisch zu finanzieren."

Für die Zukunft haben nachhaltig.kritisch sich ehrgeizige Ziele gesetzt. Nicht nur wollen sie weiterhin auf Nachhaltigkeitsthemen aufmerksam machen, sie wollen "besser werden – und irgendwie einen Weg finden, uns mit dem Projekt nachhaltig zu finanzieren." Dabei bleiben sie sich treu und verzichten auf Werbung, denn "Produktplatzierungen kommen für uns dabei weiterhin nicht in Frage."

Der Alternative Medienpreis

Der Alternative Medienpreis ist mit 500 Euro dotiert. Weitere Kategorien sind Geschichte, Leben, Vernetzung und Macht. Die Preisverleihung wurde online übertragen. Weitere nominierte Podcasts waren unter anderem Halbe Katoffl, Alles Para?! und Ungleich.