Alle unter einem Dach

So lief das Spotify All Ears 2022

06. Mai 2022
Bild: Steffen Wrede / podcast.de
So lief das Spotify All Ears 2022

Jung, bunt, divers - Beim All Ears Podcast Summit versammelte sich Deutschlands Podcast-Branche. So lief das Event...

Die Wahl war auf die Wilhelm Hallen draußen in Berlins Norden gefallen. Wo vom typischen Großstadttrubel sonst nicht viel zu bemerken ist, fanden sich am Donnerstag weite Teile von Deutschlands, wenn nicht gar Europas Podcast-Szene ein. Rund 1.000 Besucherinnen und Besucher nutzten die Gelegenheit zum Austausch, Netzwerken und um sich zu informieren.

Podcasten? Echt einfach!

Veröffentliche Deinen ersten Podcast in weniger als 10 Minuten.

Werde Podcaster mit unserer Online-Plattform für Podcast-Hosting und mehr: Mit innovativen Werkzeugen und Statistiken für das Veröffentlichen Deiner Podcasts auf iTunes, Spotify, Google, Deezer, podcast.de, allen Podcast-Portalen, Podcast-Diensten und Apps.

Ein junges und buntes Publikum verfolgte die insgesamt 38 Sessions, die aus Vorträgen, Interviews, Live-Podcasts sowie Diskussionen bestanden. Die Main Stage, Creator Space und Partner Stage teilten das Event in drei thematische Bereiche. Namhafte Sprecher wie Matze Hielscher, Khesrau Behroz und Schiwa Schlei verliehen dem All Ears Summit den Glanz, den Gastgeber Spotify sich zu wünschen schien. Das Unternehmen präsentierte sich betont divers und setzte neben podcast-üblichen Branchenthemen insbesondere auf Nachhaltigkeit, gesellschaftliche Teilhabe und Sexualität. Eine Moderatorin erklärte begeistert, ausschließlich Frauen moderierten das Event, dafür erntete sie energischen Applaus.

Spotify begrüßte seine Gäste mit allerlei bunter Deko und Mikros, Mikros, Mikros.
Bild: Steffen Wrede / podcast.de

Wenig überraschend standen auch Spotifys Eigenproduktionen besonders im Fokus. Exklusiv-Podcasts, die ausschließlich für die eigene Plattform produziert werden, Leben häufig von Stars und prominenten Stimmen. So waren beispielsweise die Streamer und Podcaster Trymacs, Varion und UnsympathischTV zu Gast, Jan Böhmermann war zugeschaltet.

1.000 erste Dates live Interview
Bild: Steffen Wrede / podcast.de

Branchenvertreter profitierten insbesondere von Slots wie "Podcast-Chancen und Herausforderungen", den Tina Jürgens von Zebra-Audio.net füllte. Podcast-Vermarkter fanden sich beim gleichnamigen Summit ein, wo Vertreter von Spotify, Julep, Acast und RMS diskutierten. Besonderen Nachklang fand dort die Äußerung, der Podcast-Markt dürfe nicht nur von einem einzigen großen Player dominiert werden.

Die Sessions endeten um 18:45 Uhr, woraufhin das Partyvolk sich bei Kaltgetränken weiterhin über ihr Lieblingsthema austauschte - Podcasts.


Folge unserem News-Podcast: per RSS | auf podcast.de | auf Spotify | auf iTunes | auf Google
Folge unseren News: per RSS | auf Google News