Talk zu Spionage: »Wir brauchen keine Lizenz zum Töten«

Talk zu Spionage: »Wir brauchen keine Lizenz zum Töten«

42 Minuten
Podcast
Podcaster
Spitzengespräch Politik-Talk mit Markus Feldenkirchen

Beschreibung

vor 2 Monaten

Im SPIEGEL-Talk diskutieren der frühere Chef des
Bundesnachrichtendienstes Gerhard Schindler, der Grünenpolitiker
Konstantin von Notz und SPIEGEL-Redakteurin Ann-Katrin Müller
über chinesische Spionage, Kreml-Verflechtungen der AfD und die
Frage, wie wehrhaft unsere Demokratie gegen Angriffe tatsächlich
ist.


Im Spitzengespräch wirft Gerhard Schindler der Bundesregierung
vor, nicht ausreichende Maßnahmen getroffen zu haben, um sich
gegen Spionageattacken aus totalitären Regimen zu wehren. »Die
Sicherheitsbehörden haben sich den Mund fusselig geredet, niemand
wollte es hören«. Schindler fordert dabei mehr Befugnisse
für BND und Verfassungsschutz in der Überwachung und
Datensicherung von Verdächtigen.


Der Vorsitzende des Parlamentarischen Kontrollgremiums zur
Kontrolle der Nachrichtendienste des Bundes Konstantin von Notz
widerspricht: »Zu sagen: wir müssen einfach Zugriff auf alle
Daten bekommen und dann haben wir alle Spione gefangen, das ist
unterkomplex und das wird den Herausforderungen, die wir haben,
nicht gerecht.« 


+++ Alle Infos zu unseren Werbepartnern finden Sie hier. Die
SPIEGEL-Gruppe ist nicht für den Inhalt dieser Seite
verantwortlich. +++


Den SPIEGEL-WhatsApp-Kanal finden Sie hier.


Alle SPIEGEL Podcasts finden Sie hier.


Mehr Hintergründe zum Thema erhalten Sie bei SPIEGEL+. Jetzt für
nur € 1,- für die ersten vier Wochen testen unter
spiegel.de/abonnieren


Informationen zu unserer Datenschutzerklärung.

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

Joggerin
Freital
fff333ddd
Leipzig
9eruzumy
Schwallungen
15
15
:
: