Eine Sauwut auf den Hass | NPD, AfD und das Parteiverbot | (4/4)

Eine Sauwut auf den Hass | NPD, AfD und das Parteiverbot | (4/4)

49 Minuten

Beschreibung

vor 1 Monat
Ernst Grube hat als jüdisches Kind die NS-Zeit überlebt. Mo
Asumang, afrodeutsche Moderatorin und Journalistin, hat von
Neonazis eine Morddrohung erhalten. In Form eines Liedes. Schweigen
und sich wegducken, das ist für beide keine Option. Sie haben ihren
eigenen Weg gefunden, gegen rechtsradikale Ideologien zu kämpfen.
Und sie haben beide eine klare Antwort auf die Frage, ob ein
Verbotsverfahren gegen die AfD angestoßen werden sollte. Ernst
Grube weiß dabei auch persönlich, welche Bedeutung es hat, wenn
eine Partei verboten wird: Nach dem Krieg gehörte er einer der
beiden Parteien an, die in Deutschland verboten wurden, der
kommunistischen KPD. Mit allen Konsequenzen. Host: Christine
Auerbach Reporter: Thies Marsen Uns erreicht Ihr über die
Mailadresse: dieEntscheidung@br.de. Schickt uns Eure Fragen,
Kommentare oder Themenvorschläge. Im Radio-Feature "Ernst Grube:
KZ-Kind, Antifaschist, Jude" erzählt Thies Marsen von dem bewegten
Leben des NS-Verfolgten:
https://www.br.de/radio/bayern2/sendungen/zeit-fuer-bayern/ernst-grube102.html
In der Doku "Die Arier" begibt sich Mo Asumang auf die Suche nach
den Ursprüngen des Arierbegriffs und spricht mit Neonazis,
Rechtsradikalen und Rassisten:
https://www.bpb.de/mediathek/video/198266/die-arier/ Und zu guter
Letzt noch unsere Podcastempfehlung: "Das Wissen" In dem
SWR-Podcast gibt es täglich Neues aus Gesundheit und Geschichte,
Wissenschaft und Weltgeschehen. Hier findet Ihr wichtige
Zusammenhänge, gründliche Recherchen, überraschende Hintergründe.
https://www.ardaudiothek.de/sendung/das-wissen/8758500/

Kommentare (0)

Lade Inhalte...
15
15
:
: