Yoldas Gündogdu: «Die Depression ist Teil meines Lebens»

Yoldas Gündogdu: «Die Depression ist Teil meines Lebens»

Der Podcast «Kurds & Bündig» von Yoldas Gündogdu und Serhat Koca wird schon seit ein paar Jahren gehypt. Sie machen ihren Podcast explizit für Menschen, «deren Nachname im Word rot unterstrichen ist», sagen die beiden Winterthurer.
57 Minuten

Beschreibung

vor 1 Monat
Der Podcast «Kurds & Bündig» von Yoldas Gündogdu und Serhat
Koca wird schon seit ein paar Jahren gehypt. Sie machen ihren
Podcast explizit für Menschen, «deren Nachname im Word rot
unterstrichen ist», sagen die beiden Winterthurer. Yoldas Gündogdu
ist 28 und zu Gast bei «Focus». Mit Cenk Korkmaz, taucht er tief in
seine Geschichte als Sohn politischer Flüchtlinge ein. Gemeinsam
sprechen sie über ihre Erfahrungen als Schweizer mit
Migrationshintergrund und geraten in eine kontraverse Disskussion
darüber, wie wichtig es ist, in der Schweizer Medienlandschaft
Aushängeschilder mit Migrations-hintergrund zu haben.  _
(00:00) Intro (01:53) Um was geht es im Podcast «Kurds &
Bündig»? (03:25) Warum braucht die Medienlandschaft
Aushängeschilder mit Migrationshintergrund? (24:10) Wann hast Du
entschieden, kreativ zu arbeiten? (30:05) Niemand durfte wissen,
dass Yoldas Theater spielte. (35:15) Yoldas kommt auf seine
schweren Zeiten und seine Depression zu sprechen.  _ Musik:
Michael Kiwanuka: Cold Little Heart _ Hast Du Fragen oder Inputs?
Wir freuen uns auf Dein Feedback: focus@srf.ch

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: