Kultur auf dem Land: Tradition trifft Experimentierfreude

Kultur auf dem Land: Tradition trifft Experimentierfreude

Der kleine Ort Lichtensteig SG im Toggenburg kämpft seit langem mit einem gewaltigen Strukturwandel. Mit Erfolg. Eine grosse Rolle spielt dabei das 2019 gegründete «Rathaus für Kultur». Nicht zur Freude aller. «Kulturplatz» mit der Frage, was Kultur i ...
28 Minuten

Beschreibung

vor 2 Monaten
Der kleine Ort Lichtensteig SG im Toggenburg kämpft seit langem mit
einem gewaltigen Strukturwandel. Mit Erfolg. Eine grosse Rolle
spielt dabei das 2019 gegründete «Rathaus für Kultur». Nicht zur
Freude aller. «Kulturplatz» mit der Frage, was Kultur im ländlichen
Raum bewirken kann. Lichtensteig SG – Quo vadis? In dem kleinen
Städtli Lichtensteig SG lassen sich immer mehr junge
Kulturschaffende nieder. Leerstehende Gebäude werden zu Ateliers
und Gemeinschaftswohnraum umgewandelt. Der Wakkerpreis 2023 hat dem
traditionsreichen Ort im Toggenburg viel Aufmerksamkeit verschafft.
Doch wie geht es weiter? Kann allein die Kultur als Standortfaktor
herhalten? Kunstschaffende und Politiker sind zuversichtlich. Doch
in den Aufschwung mischt sich auch Skepsis. Die Frage, was Kultur
kann und sein soll, stellt sich hier zwischen ländlicher Tradition
und urbaner Experimentierfreude. Klangwelt Toggenburg Wie schafft
man es, 23,3 Millionen aufzutreiben für ein klingendes
Kultur-Zentrum weitab von allen Ballungszentren und
Autobahnanschlüssen? Antworten darauf gibt die abenteuerliche
Geschichte der Klangwelt Toggenburg. Sie zeigt, wie Kultur auf dem
Land entstehen und auch bestehen kann. Beethoven im Engadin «Mit
Beethoven ein Stadion füllen»: Das ist das Vorhaben des Exilbündner
Dirigenten Urs Leonhardt Steiner. Nicht in einem etablierten
urbanen Kulturzentrum, sondern weitab davon, in der Unterengadiner
Gemeinde Scuol GR. Wo es weit und breit kein Berufsorchester gibt
und auch keinen geeigneten Konzertsaal. Dafür aber eine kleine
Truppe Kulturbegeisterter, die je nach Sichtweise waghalsig, mutig
oder grössenwahnsinnig ist – und derzeit daran arbeitet,
bodenständige Hochkultur in eine Eishockeyhalle zu bringen und ein
einst nobles und zuletzt jahrelang geschlossenes Kurhotel
wiederzubeleben. Ein Blick auf zwei Kulturinitiativen im
Unterengadin: hemdsärmelig, ambitioniert und risikofreudig.

Kommentare (0)

Lade Inhalte...
15
15
:
: