Das Auto: Liebhaberobjekt und Aufreger

Das Auto: Liebhaberobjekt und Aufreger

Unsere Beziehung zum Auto, sie ist kompliziert: Über Jahrzehnte gab es keine Grenzen für persönliche Freiheit und maximale Mobilität auf den Strassen. Doch in Zeiten des Klimawandels muss alles neu gedacht werden, das Auto soll zunehmend aus den überl ...
26 Minuten

Beschreibung

vor 1 Monat
Unsere Beziehung zum Auto, sie ist kompliziert: Über Jahrzehnte gab
es keine Grenzen für persönliche Freiheit und maximale Mobilität
auf den Strassen. Doch in Zeiten des Klimawandels muss alles neu
gedacht werden, das Auto soll zunehmend aus den überlasteten
Städten verdrängt werden. Städte ohne Autos Lange stand die eigene
Karosse für Freiheit und Mobilität. Autos wurden immer grösser und
massiger. Doch in Zeiten von Klimakrise und überhitzen Städten hat
es das Auto nicht leicht. Und mit Tempo 30 in den Zentren kommt es
bald zum Stillstand. Denn die Städte sollen schon bald den Velos
und den Fussgängern gehören. Und Autos – wenn überhaupt – nur noch
elektrisch fahren. Dass diese Entwicklung nicht allen gefällt,
macht die Autodiskussion zum Aufreger schlechthin. Wie das
Automobil die Architektur prägte. Vorbei die Zeiten, als so gebaut
wurde, dass es dem Autoverkehr dient. Der Architekturhistoriker
Erik Wegerhoff hat zum Verhältnis Architektur und Automobil ein
Buch geschrieben. Es ist eine Hommage an die Mobilität und ihren
Einfluss auf die Immobilie. Und es ist auch ein Art Abgesang an das
Gefährt, das die Stadt und die Architektur im 20. Jahrhundert
massgeblich geprägt hat, heute aber immer mehr aus den Städten
gedrängt wird. Frage an den Designer: Warum werden Autos immer
massiger? Der Schweiz-Argentinier Alfredo Häberli fährt gerne
stilvolle Fahrzeuge aus früheren Jahrzehnten, hat sich aber in
erster Linie als Designer von Möbeln oder Geschirr einen Namen
geschaffen. In seiner Kindheit war er oft an einer Autorennstrecke,
von daher rührt seine tiefe Liebe zum Automobil. Diese lebt er auch
dann und wann als Gestalter aus. Ein Gespräch über das Schöne am
Auto und die fragwürdige Tendenz zu immer grösser und massiger.

Kommentare (0)

Lade Inhalte...
15
15
:
: