HormonConnection-Podcast

HormonConnection-Podcast

Wie sich Hormone auf Identität, Leben, Liebe und Spiritualität auswirken.
Podcaster
katiatrost
Hamburg

Episoden

Der Körper als Feind
59 Minuten
Viele Menschen gehen bewusst oder unbewusst davon aus, dass ihr Körper ihr Feind wäre. Diese Einstellung geht so weit, dass die Betroffenen sich von ihrem Körper verraten fühlen. Das Problem ist, dass diese Spaltung weg vom eigenen Körper die...
Energiemanagement
vor 2 Wochen
1 Stunde 4 Minuten
Christiane und Katia fällt immer wieder auf, dass das Thema Energiemanagement für die meisten Menschen abstrakt bleibt – sie verstehen nicht, was es mit ihrem Leben zu tun hat und dass sie konkrete Schritte in ihrem Leben unternehmen müssen, um Energ...
Selbstverwirklichung
1 Stunde 2 Minuten
Diese Folge macht Katia alleine, da Christiane krank war. Es geht um das Thema Selbstverwirklichung und warum sie kein Thema ist, solange ein Mangel an Selbstregulation besteht.  Selbstverwirklichung kann man als Zwischenschritt zur Spiritu...
Homöostase
vor 1 Monat
1 Stunde 22 Minuten
Diese Folge macht Katia alleine, da Christiane krank war. Es geht um Homöostase, also das, was die Selbstregulation im biologischen und psychologischen Sinne erst möglich macht.  Leider wissen die wenigsten Menschen, was Homöostase ausmacht....
Heilung vs. Entlastung
1 Stunde 8 Minuten
Vieles was als Heilung verkauft wird, ist nichts weiter als eine Entlastung des Körpers. Hört man mit der Maßnahme auf, sind die Beschwerden wieder da.  Während Entlastungsmaßnahmen ihren Platz im Heilgeschehen haben, sollten sie nicht mit...

Über diesen Podcast

Hormone sind viel mehr als rein biochemische Botenstoffe! Sie wirken sich auf unser ganzes Leben aus. Daher schauen wir im Hormonconnection Podcast den Hormonen über den Tellerrand und besprechen deren Auswirkung auf Leben, Identität, Liebe und Spiritualität. Ein Podcast für alle, die Hormone über die Symptomebene hinaus wirklich verstehen wollen. P.S. Der Podcast ist systematisch aufgebaut, denn in der hormonellen Balance steckt ebenfalls ein System. Wir erklären natürlich Sachen immer wieder, sodass man auch in jeder Folge quer einsteigen kann. Aber wer systematisch heran gehen möchte, der fängt am besten bei Folge 1 der Staffel 1 an! Denn wir sind bereits in der 2. Staffel. 

Kommentare (2)

Lade Inhalte...
Gast
Begeistert (Gast) : vor 11 Monaten
Liebe Isabel und liebe Katia, vielen Dank für Euren tollen Podcast und dafür, dass ihr Euer gesammeltes Wissen mit uns teilt. Viele meiner Freundinnen und ich verfolgen den Podcast seit der ersten Folge mit Spannung und setzen Eure Tipps im Alltag um. Ihr leistet eine sehr wertvolle Arbeit, die Menschen mit Hormonproblemen unglaublich hilft. Zudem ist die Mischung aus Fachwissen und persönlicher Erfahrung Gold wert. Wann immer ich Probleme mit meinem Weg in die hormonelle Balance habe, seien es nun Traumata, Arzneimittelausleitung oder Frühkindliche Reflexe, höre ich mir die entsprechende Podcast-Folge noch einmal an und denke mir danach: wenn die beiden da durch gegangen sind, dann schaffe ich das auch. Ich weiß nicht, wo ich heute ohne eure tolle Arbeit (auch durch eure Blogs, Websites und Bücher) wäre. Bitte macht weiter so! P.S. Ich finde es schön, dass ihr das Gespräch nicht minutiös vorbereitet, sondern es sich selbst entwickeln lasst und ihr damit einen natürlichen Redefluss inklusive Füllworte habt. Schließlich geht es ja gerade darum sich ein wenig vom Perfektionismus loszumachen.
Gast
nervig (Gast) : vor 1 Jahr
Liebe Katja, also vielen Dank für die Arbeit die du machst. Aber ein paar Anmerkungen zu deinem Podcast: 1. dein "ja genau" - das sagst du etwa alle 3 Sekunden wenn Deine Co-Moderatorin spricht. Das ist soooooo nervig. Lass sie doch einfach sprechen, sie ist weit angenehmer im Zuhören und hat auch sehr sinnvolle Dinge zu sagen und es ist völlig unnötig, dass Du es immer mit einem "ja genau" kommentierst. Ich gehe davon aus, dass du damit zeigen willst, dass Du der Chef bist. Das ist nicht nötig und wie gesagt, ist unglaublich nervtötend so dass ich es kaum aushalte, dienen Blog zu hören obwohl er mich ja eigentlich echt interessiert. Hör es Dir einfach mal selbst an und achte drauf, gerade HSP Menschen halten das kaum aus. 2. Komm manchmal einfach mal mehr auf den Punkt so wie deine Co-Moderatorin. Manchmal redest du sowas von um den heissen Brei (z.B. Vagus Nerv Erklärung) das dies ebenfalls schwer aaushalbar ist. Deine CoModeratorin hat das dann ziemlich exakt auf den Punkt gebracht. Die meisten, die an dem Thema interessiert sind, sind weder doof noch völlig ungebildet. Da brauch ich keine umständlichen Umschreibungen, sondern lieber klare Fakten und klare Worte und Erklärungen. ansonsten, gerne so weitermachen, aber bitte bitte nimm Dir punkt nr1 zu herzen. lg Nicky