Jura literarisch - Der Podcast

Jura literarisch - Der Podcast

Jura literarisch - Der Podcast
Podcaster

Episoden

Folge 85: Amelia
29 Minuten
In seinem Roman „Amelia” führt Henry Fielding das vom Polizisten bis zum Friedensrichter korrupte Rechtspersonal in England im 18. Jahrhundert vor und fordert zur Überwindung von Günstlingswirtschaft und Klientelismus die strikte Bestenauslese.
Folge 84: Anna Karenina
29 Minuten
Lew Tolstoi zeigt in seinem Roman „Anna Karenina” die gesellschaftlichen Probleme der Diskriminierung der Frauen und der krassen ökonomischen Ungleichheit im Zarenreich des 19. Jahrhunderts, aber er setzt nicht auf Lösungen durch das Recht.
Folge 83: Billy Budd
29 Minuten
Die Erzählung „Billy Budd“ von Herman Melville, spielt im Seekrieg zwischen England und Frankreich 1797 und behandelt das Problem des Ausnahmezustands: Darf bei einer Gefahr, der anders nicht begegnet werden kann, das Recht gebrochen werden?
Folge 82: Der Fall
29 Minuten
Mit dem rätselhaft-verwirrenden Monolog eines früheren Rechtsanwalts zeigt Albert Camus in seinem Kurz-Roman „Der Fall“, dass die Verantwortung für bzw. die Verpflichtung gegenüber den Mitmenschen eine Voraussetzung der Demokratie ist.
Folge 81: Das Tier im Menschen
31 Minuten
Die Politik versucht immer wieder, die Rechtsprechung zu beeinflussen. Émile Zola, berühmt für seinen Kampf gegen Missstände in der Justiz in Frankreich am Ende des 19. Jahrhunderts, hat dies in seinem Roman „Das Tier im Menschen“ angepranger...

Über diesen Podcast

Dieser Podcast untersucht und diskutiert fundamentale Fragen zu Recht und Literatur, zu den mit ihnen befassten Disziplinen, ihren Grundbegriffen und Methoden, aber auch zu ihrer gesellschaftlichen und kulturellen Bedeutung. Feedback immer gerne an: rechtundliteratur@gmx.de. Viel Spaß beim Zuhören!

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: