Podcast-Analyse

Darüber podcasten Konservative und Liberale

24. November 2022

Was sind die Themen, die Podcaster bewegen? Mit Podcast-Analysen lässt sich das herausfinden. Sie scannen tausende Episoden auf ihren Inhalt und befördern erstaunliche Erkenntnisse an die Oberfläche.

Bild:
Darüber podcasten Konservative und Liberale

Wenn Analysten sich etwas ganz genau anschauen, dann sprechen sie von Deep Dives. Diese tiefen Tauchgänge versprechen Erkenntnisse über bislang Verborgenes oder Verklärtes. Auch im Podcasting machen sie Neues sichtbar.

Worum geht's in den beliebtesten Podcasts?

Ein auf Preply veröffentlichter Blogbeitrag umreißt Eigenschaften des amerikanischen Podcast-Marktes. Untersucht wurden populäre Shows wie die der Podcaster Joe Rogan, Alex Cooper und Ben Shapiro. Insgesamt analysierte das Team die jeweils letzten 100 Episoden von 25 Podcasts.

Zahlreiche Unternehmen auf der gesamten Welt arbeiten an Lösungen, um Podcasts durchsuchbarer zu machen. Vor kurzem wurde beispielsweise öffentlich, dass Apple Podcast-Episoden mit Stichworten versieht, um sie besser durchsuchbar zu machen. Auch deutsche Unternehmen arbeiten an auf Transkription basierenden Lösungen.

Was können Podcast-Analysen leisten?

Maschinenbasierte Podcast-Analysen ermöglichen Einblicke, die bei manueller Auswertung unzählige Arbeitsstunden benötigen würden. Sie geben Überblick, nicht nur über einzelne Episoden oder Podcasts, sondern alle Episoden der gewünschten Podcasts.

Preply untersuchte die Shows unter anderem auf darin enthaltene Wörter. So fanden die Analysten beispielsweise heraus, dass der Podcaster Logan Paul besonders häufig die Wörter Dude, Bro und Cool benutzt. Bei Crime Junkies geht es indes besonders häufig um Police, Case und Investigators.

Wenngleich diese Erkenntnisse nicht allzu beeindruckend wirken, sind sie durchaus als kleine Meilensteine zu werten. Die Daten lassen sich theoretisch für linguistische Auswertungen, zu Werbezwecken oder für politische Analysen weiterverwerten.

Podcast-Analyse nach politischen Lagern

Um diesen Fall zu illustrieren, hat das Team eine politische Auswertung bereitgestellt. Dafür haben sie liberale bis linke und konservative bis rechte Podcasts auf die darin besprochenen Inhalte ausgewertet.

Unter politisch links kategorisierten Podcastern benutzt man besonders häufig die Wörter Family, Crazy und Kids. Im Gegensatz dazu spricht man in politisch eher rechts kategorisierten Podcasts häufiger über States, Money und President.

Über alle politischen Lager hinweg ging es übrigens am häufigsten um States, Crazy und Family.


Folge unserem News-Podcast: per RSS | auf podcast.de | auf Spotify | auf iTunes | auf Google
Folge unseren News: per RSS | auf Google News