Europawahlprogramm - Migration & Integration

Europawahlprogramm - Migration & Integration

13 Minuten

Beschreibung

vor 2 Monaten

Die PdH ist die Partei des sozialliberalen Aufbruchs, die einen
Neuen Politikstil in Europa etablieren möchte.


Das ist der Abschnitt Migration & Integration aus dem
Europawahlprogramm der PdH zur Europawahl 2024.


Unsere Kernforderungen sind:



Bekenntnis zum Recht auf Asyl: Ablehnung von
Obergrenzen und klare Positionierung zum Recht auf Asyl, zur
Genfer Flüchtlingskonvention und zum Recht auf subsidiären
Schutz


Strenge EU-Außengrenzkontrollen:
Sicherstellung der Sicherheit Europas und Eindämmung illegaler
Einwanderung, während innereuropäische Grenzkontrollen
vermieden werden


Gemeinsames Amt für Flucht und Migration:
zentrale Koordination der europäischen Flüchtlingspolitik und
Einführung automatisierter, transparenter Vorprüfungen von
Asylanträgen


Gerechte Verteilung in der EU: Etablierung
eines Systems zur gerechten Verteilung von Flüchtlingen und
Asylbewerbern in der gesamten EU, um primäre Ankunftsländer zu
entlasten


Klare Kriterien für Drittstaaten: Einführung
einheitlicher Kriterien zur Bestimmung sicherer Herkunftsländer
und Entwicklung von Rückführungsabkommen


Bekämpfung von Fluchtursachen: aktive
Bekämpfung von Faktoren wie Klimawandel und fehlenden
wirtschaftlichen Perspektiven; Ausbau von Partnerschaften
zwischen der EU und anderen Nationen


Integration durch Bildung: Modernisierung des
Bildungssystems, Zugang zu Bildung für alle und Verhinderung
von Parallelgesellschaften durch frühkindliche Bildung und
Ganztagsschulen


Prinzip des „Fördern und Forderns“: Gewährung
von Rechten und Chancengleichheit für Migranten bei
gleichzeitiger Forderung von Integrationsbereitschaft und
Anerkennung europäischer Grundwerte


Aktive gesellschaftliche Teilnahme: Förderung
der aktiven Teilnahme von Migranten am gesellschaftlichen Leben



Deshalb: Am 9.6. PdH wählen für einen Neuen Politikstil in
Europa!

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: