Audio Das Coronavirus-Update von NDR Info Podcast

  • Kein Tag vergeht ohne neue Nachrichten zum Coronavirus Sars-CoV-2. Längst haben wir uns an Maßnahmen wie Mundschutz, Abstand und Hygieneregeln gewöhnt. Und noch immer ist kein Ende der Pandemie in Sicht. In unserem wöchentlichen Podcast wollen wir verlässlich über neue Erkenntnisse der Forschung informieren. Wie steht es um einen Impfstoff? Wie entwickelt sich die Test-Strategie? Besteht Hoffnung auf ein Medikament? Die NDR Wissenschaftsredakteurin Korinna Hennig spricht dazu im Wechsel mit Christian Drosten, Leiter der Virologie in der Berliner Charité, und mit Sandra Ciesek, Leiterin des Instituts für Medizinische Virologie am Universitätsklinikum Frankfurt.

    Der aktuelle Download „(66) Die Stunde der Antigentests“ des Das Coronavirus-Update von NDR Info Podcast ist am 24.11.2020 erschienen.
    Gratis-Service von uns: Benachrichtigungen über neue Folgen des Das Coronavirus-Update von NDR Info Podcast zukommen.

Alle Folgen des Podcasts (110 Episoden)

Details zum Das Coronavirus-Update von NDR Info Podcast Download

Webseite
-
Zuerst veröffentlicht
28.02.20 20:14 Uhr
Letzter Check
24.11.20 15:45 Uhr
Check veranlassen
Copyright
Copyright Norddeutscher Rundfunk
Podcaster
Besitz an Podcast erklären
Alle Episoden
Alte Folgen im Podcast-Archiv nachhören
Podcast von NDR Info hat 94 Abonnenten
  • Also ich erkälte mich immer bei Luftzug. (Gast)28.05.20 01:19 Uhr

    Ein gesundes Immunsystem ist auch gegen neue Viren wirksam, daher gibt es so viele Positive die keine Symptome haben. Natürlich müssen wir Menschen mit geschwächten Immunsystem schützen.

  • der (Gast)14.04.20 07:39 Uhr

    @ sibvanderwalt

    Ist Covid 19 denn die erste Pandemie die die Menschheit dahin rafft?
    Natürlich vergünstigen gewisse Bedingungen die mutation gewisser Erreger. Aber im Grunde sind es Monokulturen und Massentierhaltung auf kleinem Raum die solche Muattionen begünstigen und nicht "Gretta"

  • der (Gast)14.04.20 07:34 Uhr

    Natürlich, kann man eine Frage in 10 verschiedenen Umschläge tüten, nichts desto trotz bleibt es die selbe Frage @ Matthias

    Was aus China an News kommt sollte man denke ich schlichtweg ignorieren. Wenn es nicht so offensichtlich wäre, wären Sie die ersten, die alles verharmlosen und unter den Teppich kehren. Zahlen werden verheimlicht extrems manipuliert, wenn Sie könnten würden Sie verheimlichen das der Virus aus derren Region kommt.

    Der Körper bildet erwiesener Massen Antikörper, nichts desto tortz kann der Erreger, das System erneut angreifen würde aber sofort angegriffen und erledigt werden, Dementsprechen kann man davon ausgehen das eine erneute Ansteckung durch Imunität nihct mehr ganz so schlimm ausfällt.

    naja ich nix arzt und nix droste....

  • Leonardo (Gast)03.04.20 18:37 Uhr

    Prof. Drosten ist nicht vom RKI, sondern von der Berliner Charité. Er sitzt auch nicht neben Steffen Seibert. Er forscht seit langen Jahren, auch schon zu SARS und ist einer der weltweit renommiertesten Experten. Bitte keine Fake News produzieren!
    Ob man Daten aus China überhaupt trauen darf zur Zeit, ist sehr fraglich. Da nur Informationen das Lsnd verlassen, die von der Regierung freigegeben sind. Ein gewisses Interesse an einer Destabilisierung Europas darf ebenso wie bei Herrn Putin, auf dessen Handlanger derzeit zahlreiche Desinformationskamapgnen zurückgehen, wohl unterstellt werden.

  • sibvanderwalt 23.03.20 13:41 Uhr

    Sehen Sie einen Zusammenhang zwischen globalen Epidemien und dem Klimawandel? Wie wird unser Zukunft diesbezüglich aussehen? Alle halbe Jahre in Massenquarantäne? Welche Szenarien sehen Sie als wahrscheinlich an?


    Sibylle van der Walt

  • Matthias (Gast)10.03.20 12:57 Uhr

    Wenn es stimmt, was diverse internationale Zeitungen berichten, dass es bei Sars-CoV-2 in China eine Re-Infektionen-Rate von 15% gibt, dann ist Prof. Drostens pauschale Annahme, der Mensch entwickle Antikörper gegen Sars-CoV-2, doch wohl falsch, odrr?

  • Matthias (Gast)10.03.20 12:23 Uhr

    Evtl. könnt ihr mir mit der Beantwortung folgender Frage weiterhelfen: 

    Die Frage, die mich wurmt, ist, ob der menschliche Körper überhaupt Antikörper gegen Sars-CoV-2 entwickelt, ja oder nein? 

    Prof. Christian Drosten vom RKI (das ist der, der jetzt immer neben dem Sprecher der Bundesregierung, Steffen Seibert, sitzt) redet über das pandemische Szenario in Bezug auf Deutschland von der Annahme ausgehend, dass wir Antikörper gegen Sars-CoV-2 entwickekn: Aber tun wir das wirklich?

    Schließlich gibt es auch Viriuserkrankungen, bei denen der Körper eben keine Antikörper entwickelt, wie z.B. bei Malaria.

    Anders gesagt: Ginge der Experte der dt. Bundesegierung von einer falschen Annahme aus, wären seine Planspiele und Berechnungen vermutlich wenig belastbar.

  • Siggi (Gast)06.03.20 15:40 Uhr

    Neulich habe ich eine Talk Sendung zum Coronavirus mit ihnen unter anderen gesehen, da haben sie mit Abstand den besten Eindruck auf mich gemacht.
    Ich teile ihre Einschätzungen und finde ihre Informationen sehr aufschlussreich dieses Phänomen zu verstehen.
    Ich höre gerne podcasts und war auf der Suche nach einem Podcast zu Infektionserkrankungen aller Art.

    Vielen Dank und gerne mehr.

Über den Podcast Download

* Wiedergabe der Das Coronavirus-Update von NDR Info Folgen im Player erfolgt direkt vom Server des Anbieters. Mehr in der FAQ

Das Coronavirus-Update von NDR Info Podcast Download

Auf dieser Seite findest du die Feed URL des Das Coronavirus-Update von NDR Info Podcast, den du einfach mit einem Klick bei iTunes abonnieren kannst. Die iTunes Podcast Url, den RSS-Feed und andere Abo-Mechanismen findest du bei Klick auf den Knopf Abonnieren. Ein Podcast stellt eine Alternative zum online Lesen dar. Der Podcast Link ist das Buch, die Podcast-Folgen sind die Kapitel.