Wen interessiert's?

Zahl der Podcast-Hörer in Deutschland

23. Juni 2021, 00:12 Uhr , aktualisiert: 24. Juni 2021, 13:01 Uhr
Bild: Pexels
Zahl der Podcast-Hörer in Deutschland

Abrufe, Hördauer, Abonnenten - Podcast-Statistiken sind häufig ungenau und liefern mitunter sogar widersprüchliche Ergebnisse. Wieviele Menschen in Deutschland hören also nun Podcasts? Über die bemühliche Reise zu einer Zahl.

Neulich fand die internationale Podcast-Konferenz, Podcast Day 24, statt. Der renommierte Sprecher Adam Bowie befasste sich dort unter anderem mit der Frage, wieviele Podcasts es wohl gebe. Er kreiste kurz um eine Zahl, die bei rund 2,2 Millionen lag, nur um daraufhin das Publikum zu fragen: "Ist die Zahl überhaupt wichtig?" Wenn wir mal ehrlich sein, nein. Aber wollen wir trotzdem eine haben? Ja!

Deshalb die schlechte Nachricht gleich vorweg: wir werden keine genaue Anzahl an Podcast-Hörerinnen und -Hörern in Deutschland ermitteln können. Mies, ich weiß. Nun, da dieser Zahn aber gezogen ist, die gute Nachricht: es wird einen Näherungswert geben. Den können wir uns zu Gemüte führen und dann gleich wieder vergessen, also auf geht's!

Podcasten? Echt einfach!

Veröffentliche Deinen ersten Podcast in weniger als 10 Minuten.

Werde Podcaster mit unserer Online-Plattform für Podcast-Hosting und mehr: Mit innovativen Werkzeugen und Statistiken für das Veröffentlichen Deiner Podcasts auf iTunes, Spotify, Google, Deezer, podcast.de, allen Podcast-Portalen, Podcast-Diensten und Apps.

Quotenmessung für Podcasts?

Wieso ist es überhaupt so schwer verlässliche Zahlen zum Podcasting zu finden? Kann man nicht einfach zählen, wieviele Leute den Podcast angehört haben und gut ist? Bei TV und Radio geht das ja schließlich auch. Ja, aber nein. Tatsächlich sind auch die für TV und Radio erhobenen Einschaltquoten alles andere als genau und technologisch eher dem letzten Jahrtausend zuzuordnen.

Sie bestehen entweder aus Telefonbefragungen ("Hallo, welche Radiosender haben Sie im letzten Monat gehört?") oder aber aus Messungen. Rund 5.000 deutsche Haushalte wurden mit Messgeräten ausgestattet. Über ihr TV-Verhalten werden Daten für die gesamte Bevölkerung hochgerechnet. TV-Nutzung mit Smartphones und Tablets geht übrigens bislang am Messgerät vorbei und nicht-deutschsprachige Haushalte sind auch ausgeschlossen. Dabei bleibt die Frage, ob jemand überhaupt wirklich "eingeschaltet" hat, während er gerade auf der Couch döst oder in der Küche kocht, ebenfalls unbeantwortet. Soweit zur scheinbaren Belastbarkeit der Quoten.

Warum sind Podcast-Hörer so schwer zu ermitteln?

Im Vergleich dazu sind Podcast-Statistiken geradezu detailliert. Sie geben einen guten Überblick über Zugriffe, Downloads, Abonnenten. Doch Podcasts basieren auf RSS-Feeds und auch diese Technologie kommt in die Jahre. Deshalb gibt es hier ebenfalls Grenzen der Messbarkeit und, noch ungünstiger, sogar Grenzen der Einheitlichkeit.

Das lässt sich am Beispiel der Podcast-Hörerinnen und Podcast-Hörer zeigen. Denn wann ist ein Hörer ein Hörer? Nach dem Anklicken, nach dem Anhören, nach dem Durchhören eines Podcasts? Das werten verschiedene Ausspielplattformen durchaus unterschiedlich. Wegen Kritik an diesem Zustand, nicht zuletzt aus der Werbeindustrie, wurde der IAB-Standard entwickelt. Er soll durch einheitliche Vorgaben mehr Vergleichbarkeit gewährleisten und so auch Schönfärberei vorbeugen. Das IAB definiert einen Hörer als:

"Einzelner Nutzer, der Inhalt herunterlädt [...]. Hörer sind durch eine Kombination aus IP-Adresse und User Agent zu repräsentieren. Hörer müssen auf einen Zeitraum (Tag, Woche, Monat, etc.) spezifizierbar sein."
Interactive Advertising Bureau

Viele Plattformen orientieren sich am IAB-Regelwerk, doch nicht alle sehen die Zukunft des Podcastings in der RSS-Technologie. Spotify beispielsweise ruft die RSS-Feeds von Podcasts jeweils nur ein mal ab, um die Dateien danach von seinen eigenen Servern aus zu streamen. Die Hosting-Statistik eines Podcasts zeigt demnach nur einen Hörer an, selbst wenn der Podcast auf Spotify 1.000 mal gehört wurde. Um zu sehen, wieviele Hörer ein Podcast insgesamt hat, sind also die Hosting-Statistiken mit den Statistiken zu addieren, die aus dem RSS-Kosmos herausfallen. Dazu zählen beispielsweise Spotify oder YouTube.

Während YouTube die Hörerzahlen, oder zumindest die Klicks, öffentlich abbildet, lassen andere Dienste sich weniger gern in die Karten schauen. Um herauszufinden, wieviele Podcast-Hörer es in Deutschland gibt, müssten wir entweder die Daten aller Podcast-Portale (Spotify, Deezer, und ja, auch YouTube) erfragen und addieren.

Wieviele Podcast-Hörer gibt es? Hangover Meme

Angenommen die Portale hätten diese Daten und gäben sie auch noch frei, dann bliebe trotzdem noch eine Unsicherheit bezüglich der Definition. Denn jemand, der nur ein mal einen Podcast angeklickt, kurz gehört und dann wieder ausgeschaltet hat, ist wohl kaum ein Podcast-Hörer. Wer soll dazu zählen, monatliche, wöchentliche, tägliche Hörer? Es ist schwierig, die Hörer-Zahl bleibt weiterhin mystisch und nebulös. Wie wunderbar, dass sich trotz dessen einige unerschütterlich Neugierige gefunden haben, um der Frage nachzugehen.

Studien zu Podcast-Hörern

Zahlreiche Studien befassen sich mit dem Wesen der Podcasts. Ihre Initiatoren haben erkannt, dass die Abrufdaten der Portale mitunter nicht verlässlich, vergleichbar und verfügbar sind. Ähnlich wie in der Radioforschung setzen sie daher auf Nutzerbefragungen ("Hallo, wir sind's wieder. Ja, diesmal wegen Podcasts.").

Auch diese Studien sind mit Vorsicht zu genießen, insbesondere, wenn sie von Branchenvertretern mit eigenen Vermarktungsinteressen in Auftrag gegeben wurden. Zumal die Zahl der Podcast-Hörer natürlich auch immer Schwankungen (durch äußere Einflüsse wie Jahreszeiten oder Covid) unterliegen.

So, nun aber Butter bei die Fische. Diese Studien haben folgende Werte für die Anzahl der Podcast-Hörer in Deutschland ermittelt:

Studie

Jahr der Veröffentlichung

Podcast-Hörer über 14 Jahren in Prozent (selten)

Podcast-Hörer über 14 Jahren in Zahlen (selten)

ARD/ZDF-Onlinestudie

2020

27%

19 Mio.

altman solon

2021

21%

14.8 Mio.

Online-Audio-Monitor

2020

35%

17,3 Mio.

Reuters Institute Digital News Report

2021

25%

17.6 Mio.

bitkom

2020

33%

23.3 Mio.

Durchschnitt

28,2%

18,4 Mio.

Hier ist sie, die magische Zahl der Podcast-Hörer. Für Menschen in Deutschland, die über 14 Jahre alt sind und im Zeitraum von 2020 bis 2021 zumindest selten Podcasts gehört haben, lautet sie:

18,4 Millionen Podcast-Hörer.

Dasselbe Spiel können wir auch gerne nochmal für Podcasts, Episoden, die beliebtesten Themen oder Formate spielen. Studien geben sind unser Kompass, sie zeigen einigermaßen verlässlich in die richtige Richtung. Am Ende werden wir jedoch immer wieder Adam Bowies rhetorisches Echo im Kopf haben: "Ist die Zahl überhaupt wichtig?"

Wieviele Podacst-Hörer gibt es - Meme