Folge 99: Zertifikate an der Börse – Fluch oder Segen?

Folge 99: Zertifikate an der Börse – Fluch oder Segen?

25 Minuten

Beschreibung

vor 2 Jahren
„Zertifikate sind Teufelszeug.“ Dieses Vorurteil gibt es spätestens
seit der Lehman-Krise im Jahre 2008. Keine Frage, zahlreiche
Anlegerinnen und Anleger haben damals viel Geld verloren, weil die
Emittenten dieser Papiere pleitegegangen sind.

Über den Sinn oder auch Unsinn von Zertifikaten spricht Karl
Matthäus Schmidt, Vorstandsvorsitzender der Quirin Privatbank AG
und Gründer der digitalen Geldanlage quirion, in dieser
Podcast-Folge. Dabei geht er u. a. auf diese Fragen ein:

• Welche Erfahrungen hat der CEO mit Zertifikaten gemacht?
(1:07)
• Was ist ein Zertifikat? (2:10)
• Wann gab es die ersten Zertifikate und warum wurden sie auf den
Markt gebracht? (3:44)
• Welche grundsätzlichen Vorteile haben Zertifikate? (5:17)
• Was sind sogenannte Garantiezertifikate? (6:11)
• Wo liegen die Probleme von Zertifikaten? (7:11)
• Welche Ausstattungsmerkmale von Zertifikaten sind überflüssig, z.
B. beim Discountzertifikat? (8:45)
• Welche Konstruktionen, wie z. B. bei den Hebelzertifikaten,
erhöhen die Komplexität und Intransparenz dieser Anlageform?
(11:43)
• Warum sind fixe Laufzeiten bei Zertifikaten schädlich?
(13:20)
• Was hat es mit dem Emittenten-Risiko auf sich? (14:26)
• Welche Kosten fallen bei Zertifikaten an? (16:06)
• Was bedeuten all die Erkenntnisse für die Anlegerinnen und
Anleger? (18:18)
• Exchange Traded Commodities, kurz ETCs, sind indexorientierte
Zertifikate. Sind diese börsengehandelten Rohstoffe eine sinnvolle
Depot-Beimischung? (19:47)
• Bleiben ETFs das Mittel der Wahl? (22:46)

Zertifikate lenken konstruktionsbedingt vom eigentlichen Sinn und
Zweck einer Anlage am Aktienmarkt ab, nämlich langfristig vom
globalen Wirtschaftswachstum zu profitieren. Denn all die
Nebenbedingungen, die Zertifikate mit sich bringen, ob es nun
Sicherheitsnetze oder günstigere Einstiegskurse sind, verfälschen
letztlich die anzustrebende 1:1-Partizipation an der
Marktentwicklung und können somit nicht das volle Renditepotenzial
der Märkte ausschöpfen. Wir empfehlen stattdessen eine
prognosefreie und international breit gestreute Aktienanlage. Mehr
dazu erfahren Sie in unserer Marktstudie:
https://www.quirinprivatbank.de/studien
Folgenempfehlung
Neben Zertifikaten gelten auch Investmentfonds als teuer und in
ihrer Gebührenstruktur intransparent. Daher lohnt es sich, auf die
Details zu achten – selbst kleine Kostenunterschiede zahlen sich
beim langfristigen Vermögensaufbau über die Jahre aus. Wie sich die
Kostenstruktur von aktiven Fonds und den von Schmidt favorisierten
ETFs unterscheidet, erfahren Sie in dieser Folge:

Folge 54: Vorsicht Falle – Auf diese Kosten müssen Sie beim
Fondskauf achten!
https://www.quirinprivatbank.de/podcast?episode=54

----------

Mehr Informationen zur Bank bietet unser Quirin Buch.
https://www.quirinprivatbank.de/buch

Nehmen Sie an unserem kostenlosen Vermögens-Check teil.
https://www.quirinprivatbank.de/vermoegens-check

Fordern Sie unsere Studien an.
https://www.quirinprivatbank.de/studien

Die besten Anlegertipps, damit Sie am Kapitalmarkt durchstarten
können. https://www.quirinprivatbank.de/anlegertipps

Nachhaltig Geld anlegen, ohne auf Rendite zu verzichten.
https://www.quirinprivatbank.de/nachhaltige-geldanlage

Abonnieren Sie unseren Newsletter, um keine Events und Neuigkeiten
zu verpassen. https://www.quirinprivatbank.de/newsletter

Folgen Sie uns auf LinkedIn.
https://www.linkedin.com/company/quirin-bank-ag/mycompany/

Lassen Sie ein Like bei Facebook da.
https://de-de.facebook.com/quirinbank

Abonnieren Sie unseren Youtube-Kanal.
https://www.youtube.com/user/quirinbank1

Folgen Sie uns auf Instagram.
https://www.instagram.com/quirinprivatbank/?hl=de

Kommentare (0)

Lade Inhalte...
15
15
:
: