Hocus, locus, jocus. Der Podcast über Latein und seine Geschichte

Hocus, locus, jocus. Der Podcast über Latein und seine Geschichte

Episoden

Cicero – der Mörder des Lateinischen
15 Minuten
In dieser Folge dreht sich alles um den Politiker, Philosophen und Anwalt Marcus Tullius Cicero (106 v. Chr. – 43 v. Chr.). Wieso sind seine Reden so bekannt? Gab es ein Komplott zur Ermordung Ciceros? Die vierte Folge von „Hocus, locus, jocus“...
Die spinnen die Römer – Latein in der Popkultur
15 Minuten
Ob Harry Potter, Asterix oder Rosenstolz – längst ist Latein in der modernen Popkultur angekommen. Weshalb die antike Sprache in der heutigen Musik und Literatur, aber auch in Film und Fernsehen eine so große Rolle spielt, und welche Wirkung si...
Virus, Corona und die ganze Digitalisierung – Latein in unserer modernen Sprache
15 Minuten
Woher kommt der Begriff „Pandemie“? Warum nennt man den Computer auch Rechner? Und wie setzen sich moderne Markennamen wie „Labello“ oder „Nivea“ zusammen? Die zweite Folge von „Hocus, locus, jocus“ zeigt, warum Latein unsere Sprache auch heute...
Latinitas viva – Lebendiges Latein für Latin Lovers
15 Minuten
Latein lebt! Ob ein Stadtrundgang durch Braunschweig, Radionachrichten oder Coversongs der Fantastischen Vier auf Latein – engagierte Lehrkräfte, Vereine, Institutionen und Privatpersonen berichten von der Lebendigkeit der antiken Sprache in...

Über diesen Podcast

Totgesagte leben länger! Im Rahmen der großen Sonderausstellung „Latein. Tot oder lebendig“ (13.05.2022 - 08.01.2023) präsentiert die Stiftung Kloster Dalheim. LWL-Landesmuseum für Klosterkultur einen eigenen Podcast. „Hocus, locus, jocus“ berichtet über redegewandte Lateinmörder, spinnende Römer und waschechte „Latin Lovers“. Der langjährige WDR-Journalist Lars Faulenbach macht sich auf die Spuren des Lateinischen in der Gegenwart. Dabei zeigt er, wie Latein noch heute Digitalisierung, Schule, Pop-Kultur und die westfälische Landschaft prägt – reichlich Aha-Erlebnisse inklusive.

Kommentare (0)

Lade Inhalte...