E-Mobilität-Experte über Crash der Ladeinfrastruktur

E-Mobilität-Experte über Crash der Ladeinfrastruktur

Im Gespräch mit Mathias Knauer, Experte für Ladeinfrastruktur
25 Minuten
Podcast
Podcaster

Beschreibung

vor 2 Monaten
In der aktuellen Podcast-Folge habe ich Mathias Knauer zu Gast.
Mittlerweile teilt er zum vierten Mal seine Expertise im Umfeld der
Elektromobilität, im Speziellen im Umfeld der Ladeinfrastruktur,
mit uns. Seit zehn Jahren ist er selbst sehr aktiv in diesem
Bereich. Schwerpunkt unseres heutigen Austauschs ist das Thema
"Ladeinfrastruktur vor dem nächsten Crash", welches er mitgebracht
hat. Die Besonderheit, er hat befreundete Unternehmer und mich in
der Nähe von Heidelberg besucht. Idealer Aufhänger, um ein paar
Worte über die Ladeeindrücke von München nach Heidelberg zu
verlieren. Als Tesla Model Y-Fahrer sah er aufgrund des
Supercharger-Netzwerks hier keine Herausforderung. Zudem hat er
hervorgehoben, dass sich die Ladeinfrastruktur insgesamt
positiv entwickelt hat, mit einem Anstieg der Ladepunkte von etwa
85.000 Anfang 2023 auf über 100.000 Ende Februar 2024. Dies
entspricht einem Wachstum von 31 Prozent. Die Ladeleistung ist
ebenfalls um etwa 36 Prozent gestiegen, was das Laden schneller
macht und längere Reisen erleichtert. Jedoch gibt es immer noch
Herausforderungen, wie die Barrierefreiheit der Ladeinfrastruktur
und die Zuverlässigkeit von Ladestationen. Viele Menschen,
besonders die, die sich nicht intensiv mit dem Thema beschäftigen
wollen, halten es für schwierig, Zugang zu Ladestationen zu
bekommen, und es gibt Probleme mit nicht funktionierenden
Ladepunkten. Matthias betont die Notwendigkeit einer verbesserten
Kommunikationstechnologie zwischen Ladestationen und deren
Betreibern, um den Zustand der Ladestationen effektiver überwachen
und proaktiv warten zu können. Ein weiteres Thema ist Plug and
Charge, eine Technologie, die das Laden von Elektroautos
vereinfacht, indem das Fahrzeug automatisch erkannt wird und der
Ladevorgang ohne zusätzliche Schritte wie Apps oder Karten startet.
Gemeinsam diskutieren wir über die technischen und
organisatorischen Herausforderungen, diese Technologie
flächendeckend einzuführen.  Abschließend betont Matthias die
Wichtigkeit von Investitionen in moderne Technologien für die
Ladeinfrastruktur, um die Zuverlässigkeit und
Benutzerfreundlichkeit zu verbessern und langfristig eine solide
Grundlage für die Elektromobilität zu schaffen. Er warnt vor den
Risiken, die entstehen, wenn alte Technologien verwendet werden,
und betont die Notwendigkeit eines Umdenkens bei Herstellern und
Betreibern von Ladestationen. Denn die Ladestationen, die heute
errichtet werden, werden für einige Jahre stehen und sollten dann
auch entsprechend dafür ausgelegt sein. Im Detail hörst du dir dies
am besten im Podcast selbst an. Viel Freude damit.

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

TeslaGroom
München
15
15
:
: