Mordfall Hanna aus Aschau – geheime Absprachen in der Justiz

Mordfall Hanna aus Aschau – geheime Absprachen in der Justiz

Dürfen sich Staatsanwalt, Richter und Anwalt während dem Prozess austauschen? Wo verläuft die Grenze zu Befangenheit und Verfahrensfehler?
37 Minuten

Beschreibung

vor 1 Monat
Auf den ersten Blick ein Fall, wie es ihn leider viele gibt: eine
junge Frau kommt nach einem Diskobesuch nicht nach Hause, sondern
wird am nächsten Tag tot im Bach ihres Heimatdorfes gefunden.
Zufälligerweise auch das Heimatdorf von Sophie, weshalb dieser
Fall die beiden Hosts ganz besonders aufwühlt. Aber nicht nur das
Opfer kommt aus der kleinen bayrischen Gemeinde, sondern auch der
mutmaßliche Täter. Der bestreitet allerdings etwas mit dem Tod zu
tun zu haben, ein Unfall wird von der Verteidigung angeführt. Und
noch etwas wirft die in den Ring: einen höchst heiklen
Emailverkehr, der zwischen Richterin und Staatsanwalt hin- und
herging. Ist das schon Befangenheit oder noch ein legitimer
Austausch zur rechtlichen Bewertung? Ein Fall für Sophie ist ein
Podcast aus den Wake Word Studios.  Executive Producer:
Christoph Falke & Ruben Schulze-Fröhlich Projektmanagement:
Miriam Aberkane Redaktion: Julian Hutter, Berni Mayer Sounddesign:
Felix Stäblein Produktion: Julian Schraven Learn more about your ad
choices. Visit megaphone.fm/adchoices

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: