,FAŢADĂ‘ - Wie sich Rom*nja Wohnraum zurück erobern

,FAŢADĂ‘ - Wie sich Rom*nja Wohnraum zurück erobern

Episoden

Porajmos, Entschädigung und Erinnerung - Wieso hat sich in Deutschland noch keine Erinnerungskultur etabliert?
36 Minuten
In der heutigen und damit auch letzten Folge des „Faţadă“ Podcasts wird der Porajmos - der nationalsozialistische Genozid an den europäischen Sinti*ze und Rom*nja in Europa - behandelt. Hierzu spricht Olga Felker mit Ajriz Bekirovski, dem pädagogisch...
Zwischen Unsichtbaren und Klischees - Raum einnehmen in der Mehrheitsgesellschaft
40 Minuten
Rom*nja sind seit hunderten von Jahren Teil von europäischen Nationen. Sie gestalten mit, sind Teil von Revolutionen und nehmen selbstverständlich am demokratischen Leben teil. Dennoch werden sie noch immer als Fremdkörper wahrgenommen und ihnen wird...
V​on Verstummten 􏰁zu Er􏰁􏰅zähler*innen - Wie er􏰁􏰅zählt man Rom*nja Geschichte im Pop ohne Klischees und Vorurteile
42 Minuten
In dieser Folge spricht Olga Felker mit der Jazz Sängerin Matilda Leko. Die Sängerin und Komponisten ist Kind in Österreich und Serbien aufgewachsen und hat nie ein Geheimnis aus ihrer Romni Herkunft gemacht und die Balkan Sounds bereits zu Beginn in...
Von der Versklavung zu einem Genozid bis an den Rand Gesellschaft - Wie die Geschichte der Rom*nja zu Selbstleugnung führte
52 Minuten
Der Podcast „Faţadă – Wie sich Rom*nja Wohnraum zurück erobern“ geht in die zweite Runde und startet heute mit seiner ersten Folge.  Während in der ersten Staffel besonders die Ausstellung und die Werkstatt Mallinckrodtstraße im Fokus standen, soll d...
Von Kinderbräuten, Hexen und schlechten Müttern - Wie kann Weiblichkeit außerhalb des Klischees als Rom*nja gelebt werden?
53 Minuten
Romnja werden in der Mehrheitsgesellschaft häufig nur im Klischee wahrgenommen: wallende Glockenröcke, große goldene Ohrringe und eine Scharr Kinder, die unkontrolliert um sie herum wusseln. Medial ist das Spektrum nicht viel größer. Entweder werden...

Über diesen Podcast

Die Nordstadt steht wie kein anderer Stadtteil Dortmunds für die kulturelle Vielfalt in Dortmund. Gleichzeitig wird die Nordstadt weit über die Grenzen Dortmunds problematisiert und ihre Bewohner*innen kriminalisiert. In vier Podcast-Folgen wird die Autorin Olga Felker den Entstehungshintergrund des Projekts Faţadă/Fassade beleuchten, die sozialen und politischen Kontexte erläutern sowie die Bedeutung des Projekts für die Stadt Dortmund besprechen.

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten