Jugendstil

Jugendstil

Der Podcast

Episoden

Clara Gallistl: „Es braucht ein Kulturministerium“
Clara Gallistl ist Strategin für Community-Building. Sie fordert ein eigenes Kulturministerium und das bedingungslose Grundeinkommen, „denn Kunst- und Kulturpolitik geht immer Hand in Hand mit guter Sozialpolitik“.
Jakob Winter: „Polarisierung führt zu Politisierung“
Jakob Winter ist Journalist beim Nachrichtenmagazin Profil. Er sagt, dass die Regierungskrise mehr Menschen dazu bewegt hat, an der EU-Wahl teilzunehmen. In Österreich stieg die Wahlbeteiligung auf fast 60 Prozent.
Christian Zoll: „Nicht zu wählen ist kein Statement“
Christian Zoll (ÖVP) fordert ein Demokratiepaket für Europa, um die Union zu attraktivieren. Aber er sieht vor allem auch die jungen Wähler*innen in der Pflicht.
Teresa Reiter: „Alle anderen Kandidaten sind alte Männer“
Teresa Reiter (NEOS) kandidiert für einen Sitz im EU-Parlament. Sie sagt, dass die EU die beste Idee ist, „die wir in Europa je gehabt haben“. Um sie zu reformieren, bräuchte es aber junge Stimmen.
Michael Krull: „Die EU braucht die nötigen Kompetenzen“
44 Minuten
Michael Krull ist Jurist und war in den vergangenen zwei Jahren für die österreichische Ratspräsidentschaft tätig. Die Kritik der mangelnden Handlungsfähigkeit der Union sei berechtigt, meint er.

Über diesen Podcast

Die Jugend ist die Zukunft, aber in Wirklichkeit haben die Alten die Macht, oder? Jakob Pflügl und Anna Wielander sprechen mit jungen Menschen, die sich über Missstände nicht nur ärgern, sondern etwas dafür tun, dass sich die Welt verändert.

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten