Die Welt hinter der Brille

Die Welt hinter der Brille

Episoden

Es wird besser, weil es so war, wie es grade ist.
23 Minuten
Diese Folge habe ich schon vor einer Woche aufgenommen und liegen lassen. Eine der wenigen, die ich mir selbst grade nochmal angehört habe, um sicher zu gehen, dass ich noch fühle, was ich da gesagt habe. Ich tus. Mehr noch, ich bin sehr froh d...
Heute ein kurzes Hörbuch
10 Minuten
Mal was Neues zum Anfang vom Neuen. Happy New Year!  Meine Mutter hat mich gefragt, warum ich alles teile? Ob mir das nicht zu privat ist und was mein Nutzen davon ist. Weniger vom Sprechen, als vom Teilen.  Ich will experimentieren, raus...
Viel zu sagen, wenig Struktur
28 Minuten
Erster Abend nach den Feiertagen, zurück in Köln, von einer Beklemmung zur nächsten. Ich merke, wie unausgeglichen ich bin. So unausgeglichen, dass ich vor den Dingen, die mir gut tun flüchte (aka Podcast, Alleine sein etc.), um die Dinge zu tu...
Resumiert, konfrontiert und gehighlightet
26 Minuten
Wieder zurück im dunklen Köln, nach sechs Wochen Spanien. Den Kopf voll mit Gedanken und anstrengenden Wahrheiten, die umgesetzt werden wollen. Wrap-Up der letzten Wochen in Jerez mit Amelie, das bewusste Wahrnehmen von Menschen, die Teil der...
Über aufgestaute Emotionen und Alkohol und mal wieder die Angst vor dem Loslassen
27 Minuten
Hello again, schön, dass du da bist!  Wie auch anders, ist es mal wieder Wochen her, dass du mich hier gehört hast. Dafür gehts direkt wieder los mit einem unangenehm ehrlichen Gespräch, über das was momentan so in mir vor geht. Von ungehal...

Über diesen Podcast

Liebe/r Zuhörer/In, in dem Moment, in dem ich das hier schreibe, weiß ich wenig mehr, als ihr über das, was hier zu hören sein wird. Ich will einen Raum und eine Routine für mich selbst schaffen zu reflektieren und zu formulieren. Dinge wahr- und aufzunehmen, sie zu broadcasten, weiterzutreiben und gehen zu lassen. Wenn Mono- und Dialoge nach dem Aufnehmen zu Multilogen werden, die angeregt und aufgeregt neue Gedanken weiter spinnen, die Menschen bewegen, ist jedem Entblößen Rechnung getragen. Wenn wir alle dabei noch alle ein bisschen Spaß haben, könnte ich glücklicher kaum sein.

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten