Kriegskind - ein Zeitzeugen-Podcast

Kriegskind - ein Zeitzeugen-Podcast

Dies ist ein Podcast über die Geschichte eines Mädchens, das in einer Zeit aufgewachsen ist, die sich viele von uns heute gar nicht mehr vorstellen können. Es ist die Geschichte von Käthe Hähl, die 1927 in Chemnitz geboren wurde. Sie war sechs Jahre...

Episoden

9. Folge - Das Leben nach dem Krieg
13 Minuten
In dieser letzten Folge meines Podcasts erzähle ich euch, wie Käthes Leben im Westen weiterging. Käthe berichtet, warum sie nach ihrer Flucht zweimal im Gefängnis landete. Wie sie auf dem Schwarzmarkt mit amerikanischen Zigaretten bezahlte. Sie erzäh...
8. Folge - Flucht in den Westen
11 Minuten
Der Krieg war zu Ende – aber das Leben wurde nicht besser. Ständig hatte Käthe Hunger und sie hatte Angst vor den Russen. Sie fasst den Entschluss in den Westen zu fliehen. Und macht sich eines Nachts schließlich auf, um heimlich die grüne Grenze zu...
7. Folge - Hunger in der Nachkriegszeit
12 Minuten
Nach dem Krieg folgte Chaos, Hunger und Verbrechen. Käthe erzählt, wie die Menschen in der Not Katzen, Hunde und Pferde aßen. Wie ihre Mutter hamstern ging. Wie die Menschen ganze Wälder abholzten, um der Kälte zu entfliehen. Und, dass sie bis heute...
6. Folge - Großangriff auf Chemnitz
10 Minuten
Im März 1945 sah Käthe den Himmel rot vor Flammen: Die Alliierten flogen ihren größten Bombenangriff auf Chemnitz. Käthe erzählt, wie sie im dunklen Bunker ausharrte, umgeben vom Dröhnen der fallenden Bomben. Und davon, wie sie aus der brennenden Sta...
5. Folge - Die Schrecken des Krieges
10 Minuten
Käthe erzählt von einigen ihrer schlimmsten Ereignisse während der Kriegszeit. Sie erinnert sich daran, wie sie das erste Mal Tote gesehen hat. Auf welch tragische Weise ihr Großvater gestorben ist und warum sich Leute, die einen Kleiderschrank hatte...

Über diesen Podcast

Dies ist ein Podcast über die Geschichte eines Mädchens, das in einer Zeit aufgewachsen ist, die sich viele von uns heute gar nicht mehr vorstellen können. Es ist die Geschichte von Käthe Hähl, die 1927 in Chemnitz geboren wurde. Sie war sechs Jahre alt, als Hitler an die Macht kam. Zwölf, als der Zweite Weltkrieg begann und achtzehn, als er endete. In diesem Podcast erzählt sie mir aus ihrem Leben: Wie sie als Kind in der NS-Zeit Knochen sammeln musste. Wie sie das erste Mal Menschen mit einem Judenstern sah. Wie sie ihren Großvater verlor, die Bombennächte überstand und warum sie nach dem Krieg über die Grenze in den Westen floh.

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten