Wissenschaftsradio auf Radio Radieschen

Wissenschaftsradio auf Radio Radieschen

Wissenschaft einfach erklärt

Episoden

Wiens heiße Zukunft im Klimawandel
27 Minuten
Wien wird 2050 so heiß sein wie die Stadt Skopje in Nordmazedonien. Um das zu verhindern, wird sich die Stadt an den Klimawandel anpassen. Doch die Möglichkeiten sind begrenzt. Städte sind wie Backöfen. Bebaute Strukturen und asphaltierte...
"Diese Aussage finde ich brandgefährlich"
27 Minuten
Till Schweiger findet es entsetzlich Kinder gegen Corona zu impfen. Da liegt er falsch, sagt Epidemiologin Eva Schernhammer. Für manche Eltern ist es eine schwere Entscheidung. Soll ich meine Kinder impfen lassen oder nicht? Für Epidemiolog...
Wissenschaftsradio: Scheitern in der Wissenschaft
46 Minuten
Wer nicht wagt, der nicht gewinnt. Aber darf man in der Wissenschaft noch etwas wagen, ohne die Karriere zu gefährden? Drei ForscherInnen erzählen. Ille Gebeshuber war 30 Jahre alt und frischgebackene Doktorin der technischen Wissenschaften...
"Meine Kollegen wissen, dass ich queer bin"
29 Minuten
Eine Studie in den USA zeigt, dass queere Wissenschafter*innen noch oft diskriminiert werden. Wie sieht das in Österreich aus? Wenn Lisa Glaser mit einer Partnerin die Straße hinuntergeht, schaut sie dann und wann über die Schulter. Wie vie...
Wissenschaftsradio: Der Traum vom Atlantik
35 Minuten
In der Nacht lassen Milliarden Einzeller das Wasser zwischen den Rudern leuchten und Milliarden Sterne den Himmel über den Köpfen der Crew. Ansonsten ist es so dunkel und so still, dass man glaubt in einem Paralleluniversum zu treiben. Die Öste...

Über diesen Podcast

In der Sendung „Wissenschaftsradio“ wird die Welt der Forschung ergründet. WissenschaftlerInnen geben im Studiogespräch Einblicke in ihre jüngsten Ergebnisse und erklären Hintergründe und Zusammenhänge. Von Forschungen im Bereich des Klimawandels über Software-Projekte mit Firmen im Silicon Valley bis zu Erkenntnissen, was das männliche Sexualhormon Testosteron mit der Depression zu tun hat – das vielfältige Gebiet der Forschung steht im Mittelpunkt der Sendung „Wissenschaftsradio“.

Kommentare (0)

Lade Inhalte...