Ende der Welt - Die tägliche Glosse

Ende der Welt - Die tägliche Glosse

Episoden

Winterkorn
vor 3 Tagen
4 Minuten
VW bleibt sich wenigstens treu. Sie zahlen den Geschädigten im Diesel-Skandal so gut wie nix, sie verlangen dafür aber auch von den Managern so gut wie nix, weniger als ein Prozent der Schadenssumme und das meiste davon zahlt dann auch noch deren Ver...
Steueroasen für Normalbürger!
3 Minuten
Durch ein Leck der Steuerdaten wissen wir es jetzt: Superreiche wie Jeff Bezos zahlen keine Steuern. Die Kleinen aber, die sind mal wieder die Dummen. So geht's nicht weiter: Wir fordern Gerechtigkeit: Steueroasen für alle! Eine Glosse von Georg Baye...
Die Vermessung Deutschlands
3 Minuten
Mit Deutschland geht es zu Ende - aber wo genau? Derzeit wird das Land neu vermessen, und zwar auf den Millimeter! Wenn da mal nicht Berlin wieder in vier Tabuzonen aufgeteilt werden muss und die Grenze des guten Anstands in der Nordsee versinkt. Und...
Ein Wheelie um den Dilly
3 Minuten
Die Londoner können künftig wählen, ob sie auf dem Weg ins Büro lieber im überfüllten Abteil der Tube oder wegen eines E-Scooters ins Schwitzen kommen. Ab sofort soll es nämlich auch in GB an jeder Ecke Elektroroller zum Drüberstolpern geben. Alterna...
Bier im Überfluss
3 Minuten
Wenn man in diesen Tagen jemanden sagen hört, wir haben mehrere zehntausend Dosen zu viel und wissen nicht wohin damit, kann man es gar nicht glauben. Eine Glosse von Barbara Kostolnik.

Über diesen Podcast

Große Politik und kleine Nöte, runde Jubiläen und Anlässe, die um die Ecke kommen: Die tägliche Glosse am Ende der Sendung "radioWelt" auf Bayern 2 ist die Plattform der schrägen Gedanken. Geistreich und witzig, hintersinnig und hinterfotzig, skurril und respektlos. Jeden Morgen als Podcast. Gute Unterhaltung!

Kommentare (0)

Lade Inhalte...