Episoden

Otto Julius Bierbaum: Des Narren Nachtlied
In der Nacht, in der Nacht, heidideldumdei! Sing, sing, süße Geige und lache, Schalmei! In der Nacht giebts Wunderwerk mancherlei. Wollt ihr eins hören? O Sterne, o Stille, o mondliche Pracht! Wer hat in den tieftiefen Wald mich gebracht? An den sch...
Felix Dörmann: Julinacht
Die Mondeslichter rinnen Aus sterndurchsprengtem Raum Zur regungslosen Erde, Die müde atmet kaum. Wie schlummertrunken schweigen Die Linden rund umher, Des Rauschens müde, neigen Herab sie blütenschwer. Nur manchmal, traumhaft leise, Rauscht auf de...
Maria Luise Weissmann: Ich sah dich an
Ich sah dich an, o daß ich dich Niemals gesehn, nun bin ich blind, Nun bist du groß, nun führst du mich Ein irres Kind. Und wo das Haus, das sichre Haus Mir einst im Wind geborgen stand, Da zieh ich aus, da zieh ich aus In Niemands Land. Und wo ich...
Klabund: Du
vor 13 Jahren
Der Dichter an die Geliebte: Heute nacht, als ich erwachte, lag ich nackt, und mein Herz war aufgebrochen wie eine Blüte. Es blühte auf meiner Brust wie eine Mohnblume, ein Schwarm Hummeln umschwebte es. Sie sangen, sie sangen. Mein Leib aber war ei...
Ludwig Uhland : Der Mohn
Wie dort, gewiegt von Westen, Des Mohnes Blüte glänzt! Die Blume, die am besten Des Traumgotts Schläfe kränzt; Bald purpurhell, als spiele Der Abendröte Schein, Bald weiß und bleich, als fiele Des Mondes Schimmer ein. Zur Warnung hört ich sagen, Das...

Über diesen Podcast

Kommentare (1)

Lade Inhalte...
petko
petko : vor 13 Jahren
schoene Gedichte, gut gesprochen - nur die Aufnahmequalitaet ist meist nicht gut