Danke, gut. Der Podcast über Pop und Psyche

Danke, gut. Der Podcast über Pop und Psyche

Episoden

"Danke, gut" geht in die Sommerpause
31 Sekunden
Da über mentale Gesundheit zu sprechen nicht immer so einfach ist, brauchen auch wir eine kleine Auszeit davon. Deshalb begibt sich der Podcast ab sofort in die Sommerpause. Im September kommen wir dann mit neuen Folgen zurück. Wer Interesse hat, den...
Dr. Kris Eichel über BDSM, Kinks, Fetische und Sexualtherapie
49 Minuten
Wissenschaftler*in, Sexual- und Paarberater*in Dr. Kris Eichel erklärt die Psychologie hinter Fetischen, Kinks, BDSM und vielem mehr. Warum stehen so viele Menschen auf Schmerz? Wie entstehen sexuelle Vorlieben überhaupt? Was hat BDSM mit Trauma zu t...
Drangsal über Minderwertigkeitskomplexe und Wutanfälle
1 Stunde 3 Minuten
Drangsal spricht darüber, wie er im Dorf aufgewachsen ist und dabei auffallen wollte, aber doch auch den Wunsch hatte dazu zu gehören. Dem Musiker eilte jahrelang der Ruf voraus, jähzornig, cholerisch und unfreundlich zu sein. Wir gehen der Ursache a...
Giant Rooks über Romantisierung von Depressionen und den Werther-Effekt
50 Minuten
Fred Rabe und Finn Schwieters wurden mit ihrer Band Giant Rooks national und international berühmt und spielten riesige Touren. Doch ausgerechnet im Höhenflug mussten sie lernen, mit Depressionen in der Gruppe umzugehen. Im Gespräch mit ihnen geht es...
Dagi Bee über YouTube, Depressionen und öffentliche Liebesbeziehungen
55 Minuten
Seit Dagi Bee vor fast zehn Jahren auf YouTube ihre ersten Videos drehte, ist sie zu einer der bekanntesten Social-Media-Persönlichkeiten des Landes geworden. Das ging nicht spurlos an ihr vorbei. Dagi Bee erzählt von Erfahrungen mit Psycholog*innen...

Über diesen Podcast

Über fünf Millionen Menschen in Deutschland leiden unter Depressionen. Beinahe Jede*r kommt in seinem Leben selbst, im eigenen Umfeld oder durch Popkultur damit in Kontakt. Trotzdem wird wenig über Depression und psychische Gesundheit gesprochen. In "Danke, gut – der Podcast über Pop und Psyche" trifft Miriam Davoudvandi Personen des öffentlichen Lebens, um das zu ändern.

Kommentare (1)

Lade Inhalte...
Gast
Holger (Gast) : vor 5 Monaten
Ohne Gendern könnte man sich das sogar anhören