Flausen - Literaturhaus Stuttgart

Flausen - Literaturhaus Stuttgart

Episoden

Flausen Folge 24
1 Stunde 6 Minuten
Mit Ursula Krechel, der belesenen wie engagierten Autorin von Essays, Gedichten und Romanen lässt sich über so vieles sprechen! Von Sigmund Freuds "Traumdeutung" über Irmgard Keuns Exilroman "Nach Mitternacht" bis hin zu Inger Christensens Essay "Die...
Flausen Folge 23
49 Minuten
"Erscheint Ihnen Ihr Leben als Labyrinth? Vertrauen Sie Menschen, die ab und an ihre Meinung ändern?" Diese und andere "Fragen für alle" hat Heike Geißler zusammen mit Anke Dyes im gleichnamigen Hörspiel zusammengestellt. Wie wird sich die Autorin un...
Flausen Folge 22
59 Minuten
"Ich wünsche, dass diese Geschichte mir gehört", heißt es in Lena Goreliks letztem Roman "Wer wir sind". Wem gehört die Geschichte — und was ist, wenn sie uns einholt oder gar überholt? Ist Schreiben immer ein Prozess des Sicherinnerns? Und findet ma...
Flausen Folge 21
57 Minuten
Theater, Kino, Worldwideweb, Netflix - dieses Mal gehen wir mit Leif Randt auf die Suche nach den Inspirationen der Jetztzeit. Oder folgen der banalen wie pragmatischen Frage, ob Eistee, alkoholfreies Bier oder Kalter Kaffee das Getränk der Stunde is...
Flausen Folge 20
48 Minuten
Wie gelingt ein Kunstwerk? Oder woran scheitert es? Thomas von Steinaecker, Autor von Romanen und Graphic Novels, der auch in Hörspielen und Fernsehdokumentationen zu Hause ist, geht mit "Ende offen. Das Buch der gescheiterten Kunstwerke" dieser Frag...

Über diesen Podcast

Von Unfug, Dummheit bis Nonsens – das Spektrum der zumeist negativen Bedeutungen der Flausen ist groß. Doch ist es just der verrückte Einfall, das Verrücken unserer gewohnten Perspektive um oftmals nur wenige Zentimeter, der aus Alltag Kunst, aus Worten Literatur entstehen lässt. Aber unter welchen Schichten lagern Impulse, woraus speisen sich Ideen, wie verhält es sich mit dem Einfall und wie entsteht aus feinen Beobachtungen Literatur, Lyrik? Ab Mai 2020 lädt die Lyrikerin Carolin Callies einmal pro Monat Schriftsteller*innen und Dichter*innen zu sich aufs digitale Sofa und ins persönliche Gespräch. Anlass kann ein neues Buch sein, muss es aber nicht. Eines jedoch zeichnet sich kristallinklar ab: Im eng geschnürten Zeitkorsett des Lebens kommt den Flausen im Kopf, den absonderlichen Ideen und undurchführbaren Plänen etwas Befreiendes und Widerständiges zu. Sprechen wir über das Schreiben, die Literatur – und die Schönheit der Flausen.

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

jujabe
Hattingen
15
15
:
: