Episoden

Buch der Chroniken: Der Untergang des Nordreichs
46 Minuten
Das winzige Israel wird zum Spielball der umliegenden Großmächte. Politik wird zur Verzweiflungstat. Und dann gehen die beiden Brüdervölker des geteilten Israel — Samaria im Nordreich und Juda im Südreich — auch noch aufeinander los....  Im Bibelpodc...
Die große Suche nach dem Sinn
1 Stunde 7 Minuten
Der kleine König Joasch ist erst sieben Jahre alt, als er in Jerusalem auf den Thron gesetzt wird. Er wird zur Marionette der Geistlichen, denen die amtierende Königin ein Dorn im Auge ist. Auch sein Sohn Amazja hat nur Pech mit solchen Ratgebern. Im...
Der Fenstersturz der Isebel
45 Minuten
Der Prophet Elischa wird zum Anstifter eines Putschs: Er erwählt den Soldaten Jehu zum Arm Gottes. Und Jehu tut, was er kann: "Game of Thrones" im alten Israel. Im Bibelpodcast erzählen die Pfarrerstöchter Sabine Rückert und ihre Schwester Johanna Ha...
Zu Weihnachten: das Erlebnis der Mystik
1 Stunde 3 Minuten
Es gibt Menschen, die mystische Erfahrungen machen. Sie sehen für einen kurzen Moment durch die Welt hindurch auf etwas Gewaltiges. Was macht das mit ihnen? In vielen Gedichten, Romanen und Essays der Weltliteratur spielt Mystik, die plötzliche Begeg...
Zum Advent: Die Suche nach einem besseren Ort
34 Minuten
Für diese Spezialsendung kurz vor Weihnachten unterbrechen die Pfarrerstöchter ihre Geschichten aus der Bibel und unterhalten sich über Paradiese, Wolkenschlösser und Utopien und über die Versuche, sie hier und jetzt wahr werden zu lassen. Im Bibelpo...

Über diesen Podcast

Wie einsam war Gott vor der Schöpfung? Warum aß Eva vom verbotenen Apfel? Und was hat die Sintflut mit dem Klimawandel zu tun? Die Schwestern Sabine Rückert, stellvertretende Chefredakteurin der ZEIT, und Johanna Haberer, Theologieprofessorin, sprechen über die Bibel. Sie erzählen all jene Geschichten, mit denen sie als Pfarrerstöchter aufgewachsen sind – und räumen dabei auf mit Kitsch und Klischees. Und sie fragen: Was sagen uns die uralten Mythen der Bibel heute? „Unter Pfarrerstöchtern“ will niemanden bekehren, sondern erzählen und zum Nachdenken anregen: Was steht eigentlich drin im Buch der Bücher, das seit Jahrtausenden die Weltgeschichte prägt? Dieser Podcast wird produziert von Pool Artists

Kommentare (1)

Lade Inhalte...
Gast
Maria Krämer (Gast) : vor 2 Jahren
Seit der Josefsgeschichte höre ich Ihren Podcast, von dem ich äußerst begeistert bin. Ich freue mich über Ihre Sicht auf ein Dokument der Weltgeschichte, das den Glauben an eine religiöse Offenbarung außen vorlässt und stattdessen hochkarätige Literatur präsentiert und interpretiert. Ich hoffe, Sie lassen auch einen winzigen Kritikpunkt an Ihrem besonderen Podcastwerk zu, der sich lediglich auf die aktuelle Folge bezieht. Es geht darum, dass die Israeliten von dem Zorn Gottes, der sich an den Ägyptern vollzieht, verschont bleiben. Sie nehmen an dieser Stelle einen Bezug zum Holocaust auf, den ich als unangebracht empfinde. Dass die "Israeliten" in ferner Zukunft 2000 Jahre später dem grausamsten aller Genocide zum Opfer fallen, kann nicht mit einer Verschonung für wenig Überlebende verglichen werden. Im Gegenteil, an diesem Punkt hat ihr Gott versagt bzw. diese grauenvolle Geschichte lässt von der gerechten Güte ihres Gottes absehen. Diese Güte gilt also nur für die momentane Mosesgeschichte, aus der sich keine Verallgemeinerungen ableiten lassen. Ich freue mich auf weitere Folgen und bin mit Ihnen auf dem Sofa dabei. Maria Krämer

Abonnenten

15
15
:
: