NDR Kultur - Glaubenssachen

NDR Kultur - Glaubenssachen

In Essays, Features und Erzählungen stellt die Reihe religiöse und ethische Grenzfragen der Gegenwart zur Diskussion.

Episoden

Alles möglich oder nichts - Wenn Gewissheiten verschwinden
20 Minuten
Oft herrscht Unsicherheit mit Blick auf die Zukunft. Das Gefühl der Ungewissheit kann auch ein Resonanzraum für religöse Erfahrungen sein.
Leuchtschrift des Himmels - Über die religiöse Dimension von Licht und Schatten
20 Minuten
Ohne Licht gibt es kein Leben. Doch es muss auch Dunkelheit geben, damit das Licht seine Wirkung entfalten kann.
Umkehr am Gotthard-Pass - Warum der Bischof von Hildesheim die Kirche erneuern will
19 Minuten
Heiner Wilmer, 71. Bischof von Hildesheim, spricht von einer "Revolution, einer Umkehr kirchlicher Selbstverständlichkeiten".
Die köstliche Mühsal - Ein Lob der Arbeit
20 Minuten
Arbeit ist das festeste Band, das uns mit der Realität verbindet - gilt diese Einsicht nicht mehr im Zeitalter von Automaten und Lieferdiensten?
Zeit ist Leben
22.04.2022
20 Minuten
"Alles hat seine Zeit" lautet ein berühmter biblischer Spruch, der bis heute nichts von seiner Wahrheit und Bedeutung eingebüßt hat.

Über diesen Podcast

In Essays, Features und Erzählungen stellt die Reihe religiöse und ethische Grenzfragen der Gegenwart zur Diskussion.

Kommentare (7)

Lade Inhalte...
Gast
Wer ist den das? (Gast) : vor 5 Jahren
JUUUUNGE WAS IS MIT DIESER SHOW DIGI VOLL KRASS KORREKT DIGGER
Gast
DerHut (Gast) : vor 5 Jahren
schade, viel verschenketes Potential...
Gast
Goede, Christine, Halle/ Saale (Gast) : vor 9 Jahren
Über den Beitrag des Protestanten J. H. Claussen zum Reformationsgedenken 2017 bin ich als evangelische- lutherische Christin enttäuscht und entsetzt, da er mein gesamtes Glaubenswissen, welches ich durch großartige Menschen erworben habe, in Frage stellt. Schade, dass uns Protestanten der Stolz auf diesen kompromisslosen Reformator in Abrede gestellt wird. 04.11. 2012
Gast
Krasenbrink, Wolfgang 24 114 Kiel, sachaustr 4 (Gast) : vor 12 Jahren
zu: Christian Mpdehn: Eine Frau mit tausend Namen; 21.03.10 zum Begriff "Jungfrau" : das altgriech. W ort heißt "parthénos" - mit th und Akzent auf der vorletzten Silbe! Wenn schon fremde Begriffe, dann richtig; s. GEMOLL,S.581.- Herr Modehn hat wohl nie Griechisch gelernt.- 26.03.10
Gast
Karczewski (Gast) : vor 12 Jahren
Wenn eine Sendung wichtig erscheint, möchte man sie weiter reichen, besonders Menschen, die sonst eine Botschaft dieser Art nicht mehr erreicht. Wie kann ich den Wortlaut ausdrucken? SK