Moin aus der Filterbubble

Moin aus der Filterbubble

Nachdenkliche und subjektive Gemeinheiten

Episoden

Über diesen Podcast

Ich habe so eine Art Podcast gebastelt. Ja, genau. Das Ganze ist innerhalb von zwei Stunden ohne großes Konzept entstanden und zusammengesetzt worden, erwartet also keine technisch ausgefeilten Aufnahmen. Genau genommen habe ich das Ganze mit einem 10-Euro-Mikrofon und einem 200-Euro-Smartphone aufgenommen und dann mit einer Gratissoftware mal schnell zusammengemixt, bin also selbst unter meinen in dieser Hinsicht ohnehin nicht allzu großen technischen Möglichkeiten geblieben. Weil es ja eigentlich nur sowas wie ein Versuch ist. Ob ich das jetzt wirklich total regelmäßig auf die Kette kriege, ob ich da auch in einem Monat noch Bock drauf habe, ob sich überhaupt irgendjemand geben will, wie ich meine hingerotzten Artikel stumpf noch mal vorlese – wer weiß das schon? Jedenfalls: Dieser Podcast ist Filterblog zum Anhören. Mehr nicht. Weniger aber auch nicht. Ich hoffe es gefällt trotzdem – und wenn nicht, dann haste eben Pech gehabt.

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten