Episoden

12 - Weg vom Jammern
28 Minuten
„Sich zusammenschließen, Mails schreiben, protestieren gehen, hörbar werden“ Wie kommen wir vom Jammern ins aktive Tun? Ich spreche in meiner neuen Podcastfolge mit Marlene Rinner über Rollenbilder und wie man sie aufbrechen kann. Marlene R...
11 - Alleine leben, doppelt zahlen
29 Minuten
Kann ich mir einen Kaffee leisten? Fast 85.000 Haushalte in Südtirol bestehen aus nur einer Person. Für viele von ihnen wird es zunehmend schwieriger alleine, mit einem Einkommen, die Lebenshaltungskosten zu stemmen. Darüber gesprochen wird...
10 - Was bewegt die Südtiroler Familien?
23 Minuten
„Kinder brauchen noch ihre Eltern und Eltern sollen auch Zeit haben, für ihre Kinder zu sorgen“ Was bewegt Familien in Südtirol? Mit Familienexpertin Christa Ladurner spreche ich über Familiensysteme und Betreuungszeiten. Wie funktioniert F...
09 - Unsere größten Baustellen: Löhne und Wohnen
36 Minuten
"Der Kaufkraftverlust für viele ArbeitnehmerInnen ist bedeutend." - "Das neue Landesgesetz zum sozialen Wohnbau sieht weder Ziele vor, noch zeichnet es den Weg, wie man dort hinkommen will." Mit dem Direktor des Arbeitsförderungsinstituts S...
08 - Neues in Raum & Landschaft
24 Minuten
"Weniger Landverbrauch, mehr Bürgerbeteiligung, höhere Dichte - unterschreibe ich sofort!" Der Landessachverständige für Raumordnung Lukas Abram findet die Grundzüge des neuen Gesetzes für Raum und Landschaft durchaus begrüßenswert, ist täg...

Über diesen Podcast

#PolitikmitHerz - der erste Südtiroler Polit-Podcast Maria Elisabeth Rieder kommt aus dem Ahrntal und arbeitete viele Jahre im Gesundheitsbezirk Bruneck. Im Oktober 2018 wurde sie für das Team Köllensperger in den Südtiroler Landtag gewählt. Maria Elisabeth Riedersetzt sich für die großen Probleme aber auch für kleine Gruppen und Einzelpersonen ein. Sie engagiert sich für Verteilungsgerechtigkeit und die Möglichkeit Chancen wahrzunehmen. Das sind die Grundpfeiler einer „gerechten Gesellschaft“. Grundlegend dafür ist Chancengleichheit beim Zugang zu Bildung und in der Folge gleiche Karrierechancen, Zugang zu einer modernen Gesundheitsbetreuung und zu Pflege im Alter sowie Umsicht im Umgang mit Familien und älteren Menschen.

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten