Corona Collaterals - Der Podcast des AHF zur Situation chronisch Kranker in der Corona-Krise

Corona Collaterals - Der Podcast des AHF zur Situation chronisch Kranker in der Corona-Krise

Episoden

Episode 13 | Corona Collaterals - die Quintessenz
34 Minuten
In der Zusammenschau der ersten Podcast Staffel lassen die Moderatoren Christoph Hörhan und Sophia Freynhofer zwölf bewegende und aufschlussreiche Gespräche Revue passieren. Sie präsentieren die zentralen Einsichten zur Situation chronisch kranker Me...
Episode 12 | Elisabeth Jodlbauer-Riegler, Cystische Fibrose Hilfe OÖ: Der Krisenkommunikation fehlt die Offenheit
13 Stunden 41 Minuten
Elisabeth Jodlbauer-Riegler, Obfrau der Cystischen Fibrose Hilfe Oberösterreich erklärt, was man über Wissenschaft gelernt haben sollte, um mit den täglichen Informationen zu Corona umgehen zu können. Sie erzählt, warum es so wichtig ist, zwischen so...
Episode 11 | Prof. Dr. Marija Balic: Mehr Freiheit für Patienten
15 Stunden 26 Minuten
Die Brustkrebs-Spezialistin Prof. Dr. Marija Balic - spricht über die Erfahrungen von COVID -Ausbrüchen auf der Krebsstation, - erzählt von ihrer eigenen COVID-Erkrankung - und zeigt, wie es bald mehr Freiheit für jeden Einzelnen im Kampf gegen das...
Episode 10 | Assoc. Prof. Dr. Kathryn Hoffmann: Ungenützte Chancen im Kampf gegen Corona
15 Stunden 57 Minuten
Assoc. Prof. Dr. Kathryn Hoffmann zeigt, - warum Primärversorgung helfen könnte, die Intensivstationen zu entlasten - was andere Länder im Krisenmanagement besser machen und - dass wir uns auf eine neue chronische Erkrankung einstellen müssen: Long...
Episode 9 | Dr. Thomas Wochele, Ärztlicher Leiter der Caritas Erzdiözese Wien: Mit „Mindestanstand“ durch die Krise
16 Stunden 30 Minuten
Dr. Thomas Wochele, Ärztlicher Leiter der Caritas Erzdiözese Wien, zeigt auf: - wie die Krise als Brandbeschleuniger für Einsamkeit und chronische Erkrankungen wirkt - wo Digitalisierung zum „Kaufhaus-Österreich“ der Gesundheitspolitik werden könnt...

Über diesen Podcast

Über Wirkung und unerwünschte Nebenwirkungen des Corona-Krisenmanagements informiert Sie dieser Podcast. Für viele chronisch und schwer kranke Menschen – zum Beispiel DiabetikerInnen, KrebspatientInnen, oder Menschen mit Lungenerkrankungen wie Asthma, COPD oder Lungenfibrose - bedeutet die Coronavirus-Pandemie doppelte Sorgen. Da ist auf der einen Seite die Sorge sich anzustecken – vielleicht sogar bei einem Krankenhausaufenthalt. Auf der anderen Seite ist da die Sorge, dass sich der eigene Gesundheitszustand verschlechtern könnte, wenn medizinische Leistungen aufgeschoben werden. Für Ärzte, Pflegekräfte und anderes medizinisches, pflegerisches Fachpersonal ist die Betreuung chronisch Kranker während der Pandemie eine vielseitige Herausforderung. Diese Patienten brauchen gleichzeitig erhöhten Schutz vor einer Ansteckung mit dem Virus - und spezielle Versorgung, wenn sie doch eine Covid-19 Erkrankung durchmachen. Das Krisenmanagement in Österreich hat sich auf das Management der COVID-19 Fallzahlen fokussiert. Vor den Corona Collaterals – den Kollateralschäden oder “Nebenwirkungen” dieses Ansatzes - wird aber bereits seit dem Frühsommer gewarnt. Erste negative Folgen, gerade für chronisch und schwer kranke Menschen, werden sichtbar. Darüber sprechen wir mit zwölf ausgewählten Betroffenen, Praktikern und Experten. Was macht die Krise mit der Versorgung chronisch kranker Menschen? Was werden die längerfristigen Folgen sein - für die Betroffenen, für das Gesundheitssystem? Welche Lösungen und Best Practice haben sie gefunden? In der dreizehnten Episode verweben wir die wichtigsten Einsichten und Empfehlungen aus den Gesprächen in eine aufschlussreiche Zukunftsperspektive. Es erwarten Sie unter anderem Gespräche mit: Dr. Gerald Bachinger, NÖ Patientenanwalt und Sprecher der Arge der Patientenanwälte Österreichs Dr. Maria Kletecka-Pulker, u.a. Geschäftsführerin der Plattform Patientensicherheit und des LBI Digital Health and Patient Safety Dr. Herwig Ostermann, Geschäftsführer der Gesundheit Österreich GmbH Elisabeth Jodlbauer-Riegler, Obfrau Cystische Fibrose Hilfe OÖ Prof. Alexander Gaiger, u.a. Programmdirektor Telemedizin, e-Health, Machine Learning und Psychoonkologie des Comprehensive Cancer Center AKH Mag. Jürgen E. Holzinger, Obmann Chronisch Krank Dr. Maya Thun, Niedergelassene Internistin und Leiterin der Overlap-Ambulanz und der Osteoporose-Ambulanz am Wilhelminenspital Wien Dr. Susanne Kaser, stv. Direktorin Universitätsklinik Innere Medizin I Innsbruck & Präsidentin Österreichische Diabetes Gesellschaft Dr. Thomas Szekeres, Präsident Österreichische Ärztekammer & Ärztekammer für Wien Dr. Thomas Wochele, Ärztlicher Leiter Caritas Wien und NÖ Dr. Bernhard Kadlec, Kaufmännischer Direktor Universitätsklinikum St. Pölten-Lilienfeld“ Hören Sie rein und diskutieren Sie mit: Linkedin.com/company/austrianhealthforum

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten