Art is Life - Let's talk about Art. Elke Koska & Marita Urfey-Mülhens

Art is Life - Let's talk about Art. Elke Koska & Marita Urfey-Mülhens

Episoden

Reisen auf dem Müllplaneten
15 Minuten
Wenn Schult eine Reise macht, dann immer der Kunst wegen. Die legendären Kunstreisen des HA Schult sind immer eine Reise zu den Menschen und zu ihrem Müll. Elke Koska ist die Reiseleiterin, die uns bis in Beckenbauers Mülltonne führt. Vor unserem...
Trashhouse - ein Tempel für unseren Müll
11 Minuten
Das Trashhouse gehört zu den Lieblingsaktionen von Elke Koska. Miliionen von Menschen konnten das Haus, das aus dem Müll der ganzen Welt gebaut ist, bereits auf sich wirken lassen. Jedes Detail gelebtes Leben, von dem am Ende nur ein Müllhaufen übrig...
Schicksalhafte Zusammenkunft im Hotel Europa
13 Minuten
Das Hotel Europa mit 130 illustren Gästen machte eine Betonruine an der Köln - Bonner Flughafenautobahn zur Herberge von Menschen, die Europa und die Welt geprägt haben. Wie ein Geisterhotel verschwand es wie es gekommen war. Doch die Gedanken und Id...
Wir sind Trash People
16 Minuten
Das größte globale Projekt geht als Zeuge unserer Müllgesellschaft um die ganze Welt. Trash People werden zu unseren Zeitzeugen, wenn wir schon längst im Müll versunken sind. Wir leben in einer Müllära. Wir sind Müll. Wir werden zu Müll. Um uns herum...
Fetisch Auto
vor 10 Monaten
18 Minuten
Vom 14.- 24. April 1989 zogen HA Schult und Elke Koska mit dem Fetisch Auto fünfhunderttausend Besucher nach Köln, um in einem unvergleichbaren Aktions Drama ein Auto auf den Wellen des Rheins, über den Dächern von Köln, in den Wolken über dem Dom,...

Über diesen Podcast

Müll und Konsum sind die Leitthema des Aktionskünstlers HA Schult. Seit fast 25 Jahren sind seine „Trash People“ aus Müll auf Welttournee durch Moskau, auf der Chinesischen Mauer, in der Arktis oder in Jerusalem. Vor über 30 Jahren zogen HA Schult und Elke Koska mit dem Fetisch Auto fünfhunderttausend Besucher nach Köln, um in einem unvergleichbaren Aktions Drama ein Auto auf den Wellen des Rheins, über den Dächern von Köln, in den Wolken über dem Dom, eingefroren und eingemauert und tanzend zum golden Kalb werden zu lassen, um das wir auch heute noch alle herumtanzen. Um nur einige Beispiele zu nennen, in denen es bis heute immer wieder um unsere Welt voller Müll und Konsum geht. Und immer wieder unübersehbar um die Muse und Kunstmanagerin Elke Koska, die wie keine andere gezeigt hat, dass Kunst die Aufgabe hat, unbequeme gesellschaftspolitische Zustände, deutsche Geschichte und zukünftige Probleme mit Haltung auf den Punkt zu bringen – und vor allem allen Menschen zugänglich zu machen. Gerade in der heutigen Zeit brauchen wir eine Frau wie Elke Koska. Sie hat mit der Umsetzung der Kunst von HA Schult auf spektakuläre Weise Unmögliches möglich gemacht und ist Zeitzeugin relevanter Eckpunkte auf unserem Weg in den Klima– und Konsumwahnsinn. Let's talk about ART.

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten